Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Jesper Parnevik bricht sich bei Segway-Sturz eine Rippe

10. Jul 2014
Der Schwede Jesper Parnevik mit schmerzverzerrtem Blick. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Vorsicht mit Segways: Nach Brandt Snedeker musste nun auch der Schwede Jesper Parnevik eine schmerzhafte Erfahrung machen.

Jesper Parnevik, der für seine exzentrische Kleidung und die nach oben geklappte Golf-Cap bekannte schwedische Golfer, kann nach einem Unfall im Garten nun erstmal keine Turniere mehr spielen. Grund: Rippenbruch nach Sturz mit einem Segway.

Für Verletzungen bekannt

In den Jahren 2000 und 2001 war Parnevik insgesamt 38 Wochen in den Top Ten der Weltrangliste. Auf der European Tour und der PGA Tour hat er bereits einige Erfolge feiern können, u.a. den zweiten Platz bei der Open Championship in den Jahren 1993 und 1997. Verschiedene Verletzungen haben seine Karriere jedoch in den Jahren 2000, 2009, 2010 und 2012 immer wieder ins Stocken gebracht. Von seinem gebrochenen Lendenwirbel, nach Operationen an der Hüfte und einer verletzten Hand nach einem Bootsunfall hat er sich allerdings immer wieder erholt. Jetzt kommt eine gebrochenen Rippe hinzu.


Er selbst lässt bei Instagram verlauten: „Haha, of all injuries I’v had, this is the most ridiculous!! Broke a rib and had to withdraw from all events this month.“ („Von allen Verletzungen, die ich hatte, ist das die lächerlichste. Habe mir eine Rippe gebrochen und muss deshalb alle Events diesen Monat absagen.“) Er nimmt es also mit Humor. Auch kurz vor dem Sturz hatte er noch in die Kamera gelacht – wer hätte denn auch gedacht, dass man sich dabei derart verletzen kann. Wobei…

Auch Brandt Snedeker mit schmerzhafter Segway-Erfahrung

Auch Brandt Snedeker hatte sich im November letzten Jahres verletzt, als er von einem Segway steigen wollte. Die Knieverletzung hatte „Sneds“ nicht lange außer Gefecht gesetzt und so nahm auch er die Geschichte mit Humor. Eines dürfte nun allerdings klar sein: Die zweirädrigen „Spielzeuge“ sind mit Vorsicht zu genießen – vor allem für Golfer. 😉

Parnevik nimmt’s mit Humor: Sein Sturz auf Instagram

Mehr zum Thema Golf Post TV:

Jan-Henrik Schwarz

Jan-Henrik Schwarz - Freier Autor für Golf Post

Jan-Henrik ist seit vier Jahren begeisterter Golfer und freut sich als Hamburger die vielen noch unbekannten Golfplätze in Deutschland zu erkunden. Sein aktuelles Handicap liegt bei 11,8. Das Trainingspensum wird allerdings weiter angezogen, um noch einstellig zu werden.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jan-Henrik Schwarz

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Segway als Golfcart ist ne super Sache und kommt bald in Deutschland überall. Sich verletzen kann dir doch auch beim ins Bad gehen passieren!

    Antworten

Schlagwörter: ,

Aktuelle News