Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Jana’s Blog Tag 1 – Die Suche nach den Birdies

05. Sep 2013
Jana Kohlhammer teilt mit Euch Ihre Eindrücke von den Deutschen Meisterschaften. (Foto: Golf Post)
Artikel teilen:

Jana hat die ersten Runde der Deutschen Meisterschaften absolviert und teilt mit euch heute ihre Erfahrungen, die sie sammeln konnte.

Hallo zusammen,

ich habe heute so einiges zu berichten von meiner ersten Runde. Mit einem Score von 78 bin ich leider nicht wirklich zufrieden, aber betrachtet man die gesamten Ergebnisse, die bei den Damen gespielt worden sind, dann ist mein Score noch in Ordnung.


Meine Runde war ein richtiges Auf und Ab. Ich habe schon auf der Driving Range das gute Gefühl von gestern nicht aufbauen können und habe mich einfach unwohl gefühlt. Auch auf dem Puttinggrün habe ich gemerkt, dass heute etwas anders ist als gestern. Ich konnte einfach keinen Fokus aufbauen und es war sehr schwer für mich die Schläge zu visualisieren. So nahm das kleine Unglück seinen Lauf: Die ersten sechs Bahnen habe ich sowohl bei den Drives als auch auf dem Grün richtige Probleme gehabt. Selbst die kurzen Putts, die eigentlich meine Stärke sind, konnte ich nicht ins Loch befördern. Es war wie verhext und ich war auch schon am Rande der Verzweiflung. Nach sechs gespielten Löchern lag ich dann bereits sechs über Par. Ich war sehr froh, dass mein Vater als Caddie an meiner Seite war. Er hat mich daran erinnert, was Herbie auch immer zu mir sagt: Schlag für Schlag spielen und jeden Schlag genießen! 

Also habe ich versucht los zu lassen, es einfach geschehen zu lassen und mein Spiel zu akzeptieren, egal was passiert. Und es hat geklappt. Ich habe viel freier spielen können, habe mir viele Birdie-Chancen erspielt, die ich leider nicht alle Nutzen konnte. Aber ich habe meinen Score solide von sechs über Par bis zur 18 halten können und war am Ende mit dem Ergebnis dann doch noch zufrieden. Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass es sich lohnt zu kämpfen. Man darf nie aufgeben, sonst ist es zu spät. 

Die beste Ausgangssituation für die nächsten Tage habe ich mit dem geteilten 17. Platz zwar nicht, aber es ist einiges möglich in den nächsten drei Runden. Morgen werde ich um 8:10 Uhr auf die Runde gehen. Und ich weiß: Da geht noch was 😉 

Jetzt werde ich noch mit Freunden zu Abend essen und dann geht es ab ins Bett, damit ich fit bin für die nächste Runde. Morgen wird auch mein Trainer Heiko Burkhard vor Ort sein und ich hoffe, dass er mir auch noch den einen oder anderen Tipp geben kann, damit morgen dann ein paar Putts mehr ihren Weg ins Loch finden können :)

Einen schönen Abend euch allen und bis morgen,

eure Jana

Jana Kohlhammer

Jana studiert an der Reinhold-Würth-Hochschule in Künzelsau Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Sportmanagement. Mit einem HCP von +1,4 hat die DGL-Spielerin schon viel Erfahrung bei kleinen, aber auch bei großen internationalen Turnieren sammeln können. Ihre große Leidenschaft ist das Lochwettspiel, da sie sich dort direkt mit ihrem Gegner sowohl golferisch als auch mental messen kann.

Alle Artikel von Jana Kohlhammer

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News