Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

HIO entert mit Fitting-App den digitalen Markt

29. Mai 2015
(Foto: Hole In One Fitting)
Artikel teilen:

Das junge Unternehmen Hole in One Fitting hat eine App entwickelt, die ein Fitting für jeden Golfer möglich macht.

Was benötigt ein Golfer, wenn er mit dem Golfspiel beginnen möchte? Richtig: Schläger. Am Anfang bekommt man sie gern von Freunden, meist die ausrangierten Schläger aus dem Keller, um den Golf-Start kostengünstig zu gestalten. Grundsätzlich ist das ja keine schlechte Idee und dann in Ordnung, wenn man ähnliche körperliche Voraussetzungen hat. Wenn der Freund allerdings 1,75 Meter groß ist und man selbst 1,85 Meter, dann kann es beim Erlernen des Golfschwungs schon mal zu Schwierigkeiten kommen. Und dabei ist die Schlägerlänge nur einer von rund 25 Parametern, die bei einem Golfschläger verändert werden können.

Golfspieler haben nur selten das passende Material

golf_location_652Es verwundert also nicht, dass Schätzungen zufolge nicht einmal jeder zweite Golfer passende Schläger besitzt. Dies liegt unter anderem daran, dass Sportgeschäfte hauptsächlich sogenannte „Standardlängen“ zum Verkauf anbieten. Die Auswahl ist zwar riesig – verschiedene Firmen und Modelle, unterschiedlichste Optiken – doch die meisten Firmen produzieren nur in Standard Damen und Standard Herren. Die Standardlängen in Deutschland gehen von Körpergröße 1,65 Meter bei Damen und 1,80 Meter bei Herren aus. Nun können sie sich vorstellen, wie viele Frauen und Männer genau diesen Maßen entsprechen? Richtig – nicht besonders viele.


Wenn Sie sich nun fragen, welcher Schläger dann der richtige sei, lässt sich das ganz einfach beantworten: der Schläger, der zu ihren körperlichen Voraussetzungen und technischen Fähigkeiten passt! Und um diese Voraussetzungen zu erfassen, gibt es seit einigen Jahren das Schläger-Fitting, was Anfängern wie Profis hilft, den richtigen Schläger zu finden.

Hole in One will Fitting leichter machen

Vor rund vier Jahren haben sich zwei Münchner Jungs aufgemacht, die Fitting-Branche neu aufzumischen. Nach dem Studium gründeten Marco Burger und Benjamin Pfister die Firma Hole in One Fitting. Das Aushängeschild der jungen Firma ist eine eigens entwickelte Fitting-App. Sie ist kostenlos und sowohl für Golfer als auch für Golftrainer konzipiert – zur Zeit noch mit dem Haken, dass die App nur auf dem Ipad verfügbar ist.

Startbildschirm

Die Hole in One Fitting App – erhältlich im Apple Store. www.hio-fitting.de.

Weil HIO Wert auf einen hochwertigen Fitting-Prozess legt und Golfer vor bösen Überraschungen bewahren will, kann die abschließende Schlägerbestellung nur von einem zertifizierten Golfprofessional durchgeführt werden. So soll sicher gestellt werden, dass ein Fachmann noch einen Blick auf die Order wirft und gegebenenfalls noch zu- oder abraten kann, bevor die Bestellung rausgeht. Damit will HIO die „Qualität Ihrer Produkte garantieren“, so Marco Burger. Jeder Golfpro hat seit Anfang 2014 die Möglichkeit via App und individuell zusammengestelltem Demoset ein professionelles Fitting in seinem Club anzubieten.

Grundwissen über den eigenen Schwung benötigt

Die Dateneingabe und der Aufbau der App sind strukturiert und grafisch benutzerfreundlich gestaltet. Sie müssen kein Golfexperte oder Profi sein, sondern können die App auch als Laie bedienen. Geben sie einfach die geforderten Daten wie beispielsweise Alter, Handicap, Körpergröße, Schlaglänge, Flughöhe etc. ein und schon kann es, auch ohne technische Gerätschaften, losgehen. Für etwas genauere Messdaten, wie ihre Armlänge, wird ein Maßband benötigt – eine Grafik in der App zeigt genau, wie gemessen werden soll.

Driver FittingEgal ob Putter, Eisen oder Driver, alles kann separat gefittet werden. Im Vorfeld sollten Sie hierzu folgende Dinge über Ihren Schlag wissen: Wie weit schlage ich den Ball bis zum ersten Auftreffen auf dem Boden (Carry-Länge)? Welche Flugkurve spiele ich tendenziell? Schlage ich den Ball hoch, mittel oder flach? Je nach Level und technischer Ausstattung des Nutzers sind Fragen und Antwortmöglichkeiten in der App etwas spezieller oder einfacher gestrickt.

Bildschirmfoto 2015-05-29 um 13.45.24Nach erfolgreicher Dateneingabe wird ein kompletter Schläger mit Kopf, Schaft und Griff empfohlen. Auch Details über Länge, Griffdicke und Schaftsteifigkeit gibt der Algorithmus von HIO aus. Abschließend können Kenner oder Designer im Konfigurator noch beliebige Anpassungen vornehmen. Farbänderungen sind kein Problem, spezielle Eigenheiten des Schlägers sollten laut HIO aber wirklich nur vom Fachmann abgeändert werden.

Nach dem Fitting ist vor der Materialzusammenstellung

HIO bietet eine große Auswahl an Schaft- und Kopfkombinationen. Der Fokus liegt dabei auf etablierten und performance-fokussierten Fitting-Marken, die hauptsächlich aus den USA und Asien importiert werden. „Keine Firma“, so Mitgründer Benny Pfister, „kann hohe Qualität durch die gesamte Produktpalette (Putter, Wedges, Eisen, Hölzer) bieten. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, aus vielen Marken die jeweils besten Produkten auszuwählen und unseren Kunden anzubieten. Unsere Marken wie Exotics, Vega, KZG, Alpha Matrix, Mitsubishi etc. sind komplett individualisierbar und in jeder Schaft-Kopf-Griff-Kombination verfügbar.“

Gut für den Kunden: Bei über 20 verschiedenen Herstellern ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Ein farbenfroher Bonus sind die bunten Griffe und Schäfte. Dadurch können die Schläger unverwechselbar gestaltet werden und bringen Farbe auf den Golfplatz – „Unsere Kunden stehen immer mehr auf peppige Farben und ein cooles Design“, meint Benjamin Pfister.

Wer nicht in der oder um die bayrische Landeshauptstadt herum wohnt, und HIO-Fitting trotzdem einen Besuch abstatten will, hat in aktuell rund sieben Partnerstationen die Möglichkeit dazu, Tendenz steigend. Eine Liste der Standorte findet sich auf der HIO-Website.

HIO und ihre App – das Resümee

Die App und das Konzept von HIO setzen an einer modernen Auffassung des Golfsports an. Da der Materialmarkt für den Otto-Normal-Golfer schwierig zu überblicken ist, bekommt er ein relativ simples Tool in die Hand, um zu prüfen, ob die richtigen Schläger in der eigenen Tasche stecken. Möchte man es noch genauer wissen, kann man sich in den Fitting-Stationen vom Profi beraten lassen.

Vielen Dank an Autorin Julia Busch.

golf_location_289

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Ich bin Fachverkäufer Golf in München! Ich bin durch Zufall von golfpost auf das App gestoßen ! Ich werde dieses nun probieren und berichten wie dieses sich im täglichen Gebrauch bewährt! Von der Beschreibung her klingt es super – aber wie im Fußball auch liegt die Wahrheit auf dem Platz! Auf alle Fälle vielen Dank für dieses praxisnahe Hilfestellung gebende App!!

    Antworten

Schlagwörter:

Aktuelle News