Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Hero World Challenge: Tiger mit erstem Eagle der Saison

Autor:

05. Dez 2014
Nach einer missglückten ersten Runde bei der Hero World Challenge kann Golflegende Tiger Woods am zweiten Turniertag wieder an die anderen Spieler heranrücken. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Jordan Spieth führt am zweiten Tag der Hero World  Challenge. Tiger Woods wieder auf Kurs.

Auch nach der zweiten Runde der Hero World Challenge kann sich Youngster Jordan Spieth im Isleworth Golf & Country Club in Florida behaupten. Noch liegt der US-Amerikaner jedoch nicht hundertprozentig in Führung, musste das Turnier doch aufgrund einer längeren Regenpause vorzeitig untergebrochen werden, so dass Spieth am Samstag noch das 18. Loch spielen muss, bevor er ganz sicher als Erstplatzierter ins Wochenende geht.

Schlecht sieht es für ihn ganz und gar nicht aus: auf seiner bogeyfreien Back Nine spielte der 21-Jährige bereits fünf Birdies, wodurch er bei -11 unter Par liegt und somit zwei Schläge Vorsprung vor Henrik Stenson hat. Tiger Woods legte nach seinem schwachen Auftakt am Vortag übrigens eine 70er Runde nach.


Patrick Reed mit 63er Runde

Jordan Spieth überzeugte an Tag zwei mit gelungenen Putts und langen Schlägen auf das Fairway. Die Ehre der niedrigsten Runde gebührt jedoch einem anderen: Patrick Reed spielte nach seiner etwas verunglückten 73er Runde am ersten Turniertag vor allem auf der Front Nine fabelhaftes Golf und legte gleich mit drei Birdies auf den ersten drei Löchern vor. Bei einem Resultat von 9 unter Par wird den US-Amerikaner noch nichtmal das Bogey auf der Zwölf wurmen.

Tiger Woods kommt wieder heran

Am zweiten Tag des Turniers zu Ehren der „Tiger Woods Foundation“ versuchte der Schirmherr selbst Schadensbegrenzung zu betreiben. Nach gelungenen Drives und schwachem kurzen Spiel am Vortag gelang Woods nach fast viermonatiger Verletzungspause heute eine 70er Runde. Damit liegt der 38-Jährige vor dem Wochenende zwar immer noch auf dem letzten Platz. Sein Eagle auf der 13 ist jedoch ein Lichtblick und auch sonst spielte Woods bis zum 18. Loch ein passables Turnier. Am Schluss des Tages musste er jedoch ein Doppelbogey hinnehmen, so dass er mit einem Score von -2 ins Clubhaus zurückkehrte.

Auf die Frage hin, was das Schwierigste sei, nach einer so langen Pause wieder ein Turnier zu spielen, antwortete Tiger Woods: „Man muss erst das Gefühl für den Wettbewerb wiedererlangen und einen Rhythmus für die Runden finden. Manchmal benötige ich dazu einige Löcher, manchmal nur einen Schlag.“ All dies hänge vor allem von seiner Vorbereitung und Stimmung ab.

Schafft Zach Johnson die Titelverteidigung?

Titelverteidiger Zach Johnson gab nach seiner ersten Runde offen zu, „nach einer längeren Wettkampfpause bei der Hero World Challenge keine Erwartungen an sich selbst zu haben.“ Dafür gelang ihm der Auftakt mit T2 recht gut. Am zweiten Turniertag ließ er eine 71er Runde folgen. Bei -8 liegt der 38-jährige Amerikaner, dessen Ballmarker Bibelzitate zieren, auf Position T3.

Bubba Watson in Schlagdistanz

Auch Bubba Watson startete passabel in die Hero World Challenge. Zwar lag er nach Tag eins nur im Mittelfeld des Leaderboards, doch drei Schläge Rückstand auf den Führenden waren allemal aufzuholen. Finanziell ist die gerade erst gestartete Saison schon jetzt ein Erfolg für den 36-Jährigen. Bereits 1,4 Millionen US-Dollar hat er bei nur zwei Turnieren eingespielt. Nach jetzigem Stand dürfte es auch bei der Hero World Challenge einige Scheinchen für Bubba Watson regnen, liegt der doch vor dem Wochenende nach einer guten 68er Runde auf Rang T6.

Die Highlights des zweiten Turniertages

Das Zwischenergebnis der Hero World Challenge

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
1 Jordan Spieth -5 -11
2 Henrik Stenson -4 -9
T3 Patrick Reed -9 -8
T3 Justin Rose -8 -8
T3 Zach Johnson -3 -8
T6 Bubba Watson -4 -7
18 Tiger Woods -2 3

Stand vom 2014-12-05 23:32:10

Mehr zum Thema PGA Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News