Der Golfkalender 2014 bekommt Unterstützung von Fotokünstler Pio Mars
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Pio Mars wird Jurymitglied bei Golf Post

Der Golfkalender erhält prominente Unterstützung von Fotokünstler Pio Mars und entscheidet bei der Auswahl der Motive.

Der Golfkalender 2014 von Golf Post mit Jurymitglied Pio Mars

In diesem Jahr arbeitet Golf Post mit dem Fotografen und Künstler Pio Mars zusammen, der atemberaubende Golfmotive in Szene setzt. Mit Golf Art Photography widmet er sich erfolgreichen Golfern wie beispielsweise Martin Kaymer und anderen internationalen Golfstars und setzt Golffotografie in eine einmalige Perspektive. Für den diesjährigen Golfkalender wird Pio Mars ein wichtiger Entscheidungsträger sein und die besten Motive auswählen. Für den Teilnehmer, der das schönste Bildmotiv einsendet, stellt er eins seiner Werke zur Verfügung.

Der Mensch als Individuum vor der Linse

Pio Mars versteht es, den Golfer vor der Kamera in das richtige Licht zu rücken. Jede Aufnahme transportiert Emotionen, die mit dem bloßen Auge auf dem Golfplatz kaum erkennbar sind. Vor seiner Linse standen bereits Golfstars wie Miguel Jiménez, Alvaro Quiors, Markus Brier, Alex Cejka und Bernhard Langer, der bereits eine Golfrunde lang von ihm begleitet wurde.

Das Credo von Pio Mars "Fotografie ist wie der Stillstand der Momente, die eine Ewigkeit in Bewegung bleiben“ spiegelt sich in jeder einzelnen Aufnahme wieder. Besonders faszinierend sind die gewählten Perspektiven, die den Golfer in den Vordergrund stellen und ihn auf eine eindrucksvolle und ästhetische Weise präsentieren.

Pio Mars als Jurymitglied beim Golfkalender 2014

In diesem Jahr wird Pio Mars unter allen Einsendungen von unseren Lesern das beste Bildmotiv küren. Der Gewinner darf sich über eine besondere signierte Aufnahme von Gary Player aus seiner Golf Art Photogrpahy Kollektion freuen.



Mehr Informationen über den Golfkalender und wie ihr mitmachen könnt, erfahrt ihr hier.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab