Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Golfen mit Weitblick – Lermoos in Österreich bietet fantastische Aussichten

02. Sep 2016
Golf und Entspannung mit Panoramablick auf die Zugspitze. (Foto: Hotel Post Lermoos)
Artikel teilen:

Das Zugspitz-Panorama ist das große Kapital in Lermoos. Bei einem herrlichen Ausblick lässt sich eine Runde Golf genießen.

Keine Frage, das große Kapital an diesem wunderbaren Fleckchen Erde ist das unverbaute Panorama. Hier die Zugspitze in voller Pracht, dort die Sonnenspitze, die von vielen Touristen noch viel lieber als Fotomotiv genutzt wird. Doch nur auf diese Vorzüge der Natur zu bauen, ist ganz und gar nicht das Ding der Hoteliers in Lermoos im Tiroler Außerfern. Sie setzen vielmehr auf lange Traditionen und die Liebe zum Detail.


Hotel Post – Tradition seit 450 Jahren

Wie beispielsweise im Hotel Post. Seit über 450 Jahren ist das Vier-Sterne-Superior-Hotel familiengeführt, inzwischen von Angelika und Franz Dengg. 2006 wurde das alpine Luxushotel neu erbaut – ohne dabei die Wurzeln zu vergessen. Denn der Neubau fußt auf den historischen Mauern von damals. Herzstück der Post ist fraglos der 2.000 Quadratmeter große Wellnessbereich. Mit allem, was das Herz begehrt.

Der Wellnessbereich des Hotel Post bietet einen ruhigen Ort für erholsame Entspannung. (Foto: Hotel Post Lermoos)

Der Wellnessbereich des Hotel Post bietet einen ruhigen Ort für erholsame Entspannung. (Foto: Hotel Post Lermoos)

Ganz egal, ob es der Hartgesottene unter den Gästen vorzieht, nach der Golfrunde oder der Mountainbike-Tour erst einmal die Eisgrotte zu besuchen, oder die Fröstelnde lieber Wärme in der Tiroler Schwitzstube tankt. Das Post Alpin Spa gehört nicht umsonst zu den renommiertesten Best Wellness Hotels Österreichs.

Neben Balsam für die Seele legen die Hausherren auch Wert auf heimische Gastronomie. Das Reisfleisch-Rezept von Chefin Angelika Dengg wurde sogar in ein Buch von Starköchin Sarah Wiener aufgenommen. Die saisonalen Produkte stammen von heimischen Bauern, Milch und Eier kommen aus der hauseigenen Landwirtschaft, Berg- und Ziegenkäse von ausgewählten Sennereien.

Vom Bauerhaus zum Sternehotel: Hotel Alpenrose

Auch wenige Hundert Meter weiter, im Leading Family Hotel & Resort Alpenrose, hat, was heute modern und vielfach auszeichnet ist, vor fast 100 Jahren mit einem ganz traditionellen Bauernhaus angefangen. Ursprünglich gab es lediglich ein paar Fremdenzimmer, bis 1994 mit dem Beitritt in die Vereinigung der Kinderhotels auch eine Art Neuausrichtung anstand. Die Strategie von Andrea und Ernst Mayer ging auf.

Inzwischen kümmern sich über 130 Mitarbeiter um 90 Zimmer, Appartements und Suiten. Und ganz speziell auch um die kleinen Gäste im ****S-Betrieb. Täglich sind extra geschulte Frauen und Männer 13 Stunden lang für Kinder und Jugendliche da – für den sieben Tage jungen Säugling genauso wie für den 16-jährigen Teenager. Um gerade den hohen Anforderungen der Babybetreuung gerecht zu werden, baut die Alpenrose neben Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen auch auf das Know-how ausgebildeter Kinderkrankenschwestern.

Das Hotel Alpenrose mit einer sommerlichen Aussicht. (Foto: Stephan Schöttl)

Das Hotel Alpenrose mit einer sommerlichen Aussicht. (Foto: Stephan Schöttl)

Das Haus ist zwar ein Kinderhotel, aber auch für Mama und Papa wird hier an alles gedacht. Angefangen bei der Espresso-Maschine in der Suite über ein umfangreiches Programm im 3.000 Quadratmeter großen Bade- und Wellnessbereich bis hin zum Weinkeller mit seinen weit über 35.000 Flaschen. Manchmal kommt man sich sogar ein bisschen vor wie auf einem großen Kreuzfahrtschiff. Denn irgendwie ist immer was los, irgendwo ständig ein Buffet aufgebaut. Egal zu welcher Tageszeit.

Golfen an der Zugspitze

Beide Hotels sind Gründerbetriebe der 9-Loch-Anlage des Golfclubs Zugspitze-Tirol, die nur knapp einen Kilometer entfernt und daher einfach und schnell erreichbar ist. Der Platz, über dessen Erweiterung schon seit einigen Jahren nachgedacht wird, liegt direkt am Fuße der Zugspitze. Hier wird mitten in den Bergen gegolft, auf etwa 1000 Metern Höhe, und trotzdem sind auf dem gesamten Gelände keine Steigungen zu bewältigen.

Der Golfplatz direkt an der Zugspitze: Golfplatz Tiroler Zugspitze. (Foto: Albin Niederstrasser)

Der Golfplatz direkt an der Zugspitze: Golfplatz Tiroler Zugspitze. (Foto: Albin Niederstrasser)

Die Anlage ist durchweg flach und daher für alle Altersklassen geeignet. Doch auch wenn der Platz dadurch auf den ersten Blick einfach erscheint, hat er seine Tücken. Und dazu zählt in erster Linie das Wasser. Man darf sich aber eben auch nicht vom freien Blick auf die faszinierende Gipfelwelt inmitten der Zugspitzarena ablenken lassen.


Powered byTypeform

Mehr zum Thema Golfreisen:

Stephan Schoettl

Stephan Schoettl - Freier Autor für Golf Post

Den Sport- und Touristikmanager hat es nach einer Zwischenstation beim Radio als Redakteur zu den Printmedien verschlagen. Er ist im Allgäu daheim und dreht dort auch am liebsten seine Runden. Er schlägt die Golfbälle aber nicht nur gerne, sondern freut sich auch über besondere Exemplare für seine Sammlung. Sie finden Stephan Schöttl auch unter Google+
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Stephan Schoettl

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News