Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Schon elf Paar kaputte Schuhe und das Ziel: 850 Runden Golf

19. Okt 2016
Loch im Schuh - Barry Gibbons hat in diesem Jahr schon elf Paare verbraucht. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Barry Gibbons liebt und lebt Golf im wahrsten Sinne. In diesem Jahr will er nicht weniger als einen Weltrekord aufstellen.

Stellen Sie sich vor, Sie spielen 85 Runden pro Jahr – und das zehn Jahre lang. Summa summarum macht das ja 850 Runden, was für die allermeisten Hobbygolfer wohl unmöglich klingt. Doch Barry Gibbons will genau das erreichen und setzt sogar noch einen drauf: 850 Runden Golf will der Rentner und Golffanatiker aus den USA in einem einzigen Jahr spielen.

Golf-Weltrekord von 850 Runden

Falls er das schafft, wäre er der neue Weltrekordhalter. Bisher liegt dieser bei 611 gespielten Runden in einem Jahr. 2010 stellte ihn der Texaner Richard Lewis auf. Doch das Golfspielen sei bei diesem Vorhaben nicht das Schwierigste. „Es ist das Laufen“ so Gibbons gegenüber GolfDigest. Dazu kommt natürlich noch das Tragen des Golfbags, das er sogar während der Runden mit zusätzlichem Gewicht gefundener Golfbälle vollpackt.


Ferner kommt noch der enorme Materialverschleiß hinzu. Mittlerweile ist Gibbons schon bei seinem dritten Bag in diesem Jahr und hat schon elf Schuhe verbraucht. Klar, wenn man bedenkt, dass er während seiner Golfrunden an die 8000 Kilometer in neun Monaten gelaufen ist. Mittlerweile hat er schon über 600 Runden gespielt.


Von Afghanistan bis Nordkorea: Die ungewöhnlichsten Golfplätze

Durch Wind und Wetter zum Rekord

So wie es derzeit aussieht, wird Barry Gibbons den Rekord wohl einstellen. Auf dem Weg zu seinem ehrgeizigen Ziel von 850 Runden Golf scheint ihn nichts aufhalten zu können. Auch das Wetter nicht. Regen und Sturm hätten ihn in diesem Jahr noch nicht vom Spielen abgehalten. So sei er sogar schon bei einer Windstärke von 22 Stundenkilometern auf den Platz gegangen. Sein Kommentar dazu zeigt, mit welcher trockenen und humorvollen Einstellung er an die Sache rangeht – und wohl rangehen muss: „Das war super, weil niemand anders dort draußen war.“

Trotzdem räumt er ein, dass er einen solchen Trip nicht noch einmal machen würde und freut sich schon auf’s nächste Jahr. Das will er dann aber entspannter angehen. „Wenn das Jahr vorbei ist, werde ich für einen Monat im Liegestuhl sitzen.“ 400 Runden säßen 2017 aber dennoch drin. Zudem plant er schon, den nächsten Golf-Weltrekord einzustellen: 812 Runden Golf – dann allerdings im Cart.

Mehr zum Thema Panorama:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News