Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf Weltrangliste: Tiger Woods zurück unter den Top 20 der Welt

Tiger Woods arbeitet sich mit seinem Sieg in der Golf Weltrangliste weiter nach oben. Justin Rose gibt die Führung an Dustin Johnson ab.

tiger-woods-golf-weltrangliste
Der Sieger des FedEx Cup, Justin Rose, an der Seite von Tiger Woods bei seinem 80. PGA-Tour-Sieg. (Foto: Getty)

Mit dem Finale des FedEx Cup ist die PGA-Tour-Saison vorbei und es gibt wieder einschneidende Veränderungen in der Golf Weltrangliste. Tiger Woods beschreitet weiter seinen Weg nach oben an die Spitze des Rankings. Dort streiten sich Justin Rose und Dustin Johnson aktuell um die Spitzenposition. Der beste Deutsche kommt nicht über den 154. Rang hinaus.

Tiger Woods auf Rang 13 in der Weltrangliste

Vor etwas mehr als einem Jahr gab Tiger Woods die Bestätigung, dass er wieder chippen dürfe. Heute dreht sich im Golfsport wieder alles um den einstigen Dominator. Fünf Top 10 Platzierungen erspielte sich Tiger in dieser Saison auf der PGA Tour. Bei der TOUR Championship folgte dann die Krönung des vielleicht "größten Comebacks der Sportgeschichte." Mit dem Triumph bei einem der höchstdotierten und bestbesetzten Turniere des Jahres macht der Superstar auch in der Golf Weltrangliste einen gewaltigen Satz nach vorn.

Gute Ergebnisse bei wichtigen Turnieren sorgten dafür, dass sich der US-Amerikaner in dieser Saison vom 656. auf den 21. Rang spielte. Mit dem Sieg bei der TOUR Championship macht sich Tiger Woods weiter auf den Weg nach ganz oben und liegt nun auf dem 13. Rang der Golf Weltrangliste. Der Einzug in die Top 10 der Golfwelt scheint bei seinen aktuellen Leistungen nur eine Frage der Zeit. Ob es im Alter von 42 Jahren nochmal zum Besteigen des Golfthrons reicht, wird die kommende PGA-Tour-Saison zeigen.



Dustin Johnson wieder zurück an der Spitze

Auch an der Spitze der Weltrangliste gibt es mal wieder Bewegung. Erst vor zwei Wochen übernahm Justin Rose nach der BMW Championship die Spitzenposition im Ranking. Trotz Gewinn des FedEx Cup 2018 muss der Engländer den ersten Platz nach der TOUR Championship wieder räumen und seinem Vorgänger abtreten. Dustin Johnson beendete das PGA-Tour-Saisonfinale auf dem alleinigen dritten Platz, während Rose auf dem geteilten vierten Platz landete. Damit übernimmt der US-Amerikaner Dustin Johnson erneut die Führung in der Golf Weltrangliste.

Der Abstand an der Spitze der Golf Weltrangliste ist denkbar gering, sodass einzelne Putts momentan darüber entscheiden, wer auf Platz 1 der Weltrangliste steht. Solange sich niemand mit einem Sieg an der Spitze absetzt, erwartet die Golfwelt in den nächsten Wochen und Monaten immer wieder Veränderung, was die wohl begehrteste Position im Golf betrifft.

Martin Kaymer fällt weiter zurück

Für den besten Deutschen in der Golf Weltrangliste geht es weiter zurück. Martin Kaymer verliert weitere Plätze in der Rangliste und fällt auf den 154. Rang zurück. Der ehemalige Primus der Golfwelt spielte in der vergangenen Woche kein Turnier und verlor damit weitere Punkte für die Weltrangliste.

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Jürgen Schumann

    Das Posen vor Prominenten bei einem Charityturnier als “ Superspieler “ ist ihm leider
    wichtiger als bei den Portugal Open anzutreten. Und viele seiner leider etwas einfach gestrickten Fans bewundern dies noch in ihren Kommentaren bei Facebook. Passt gut zu seinen naiven Posts in seiner Facebook-Plattform. Was Kaymer hier von sich gibt ist doch wohl unterste Schublade.
    So wird die Talfahrt wohl weitergehen ( Weltrangliste jenseits 150 ), da hilft nicht nur ein Wechsel des Caddys ! Jammerschade !!!

    Antworten