Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Deutsche machen Sprung in Golf-Weltrangliste

Autor:

16. Feb 2016
Moritz Lampert in der Weltrangliste wieder auf dem Sprung nach oben. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Moritz Lampert und Martin Keskari machen durch ihre Siege große Sprünge in der Weltrangliste. Im Rennen um Rio ist Cejka wieder vorn.

Moritz Lampert hat zum Auftakt der Pro-Golf-Tour-Saison mit seinem Sieg bei der Ocean Open den ersten Schritt zurück zu besseren Zeiten gemacht. Nachdem er in weniger als zwei Jahren fast 400 Plätze einbüßen musste, ist er nun wieder auf dem Weg in die richtige Richtung.

Neben Lampert hat auch Martin Keskari einen Sieg auf der Pro Golf Tour verbucht und somit einen positiven Saisonstart verzeichnet.


Pro Golf Tour mit zwei deutschen Siegern – Lampert und Keskari klettern

Die in der vergangenen Woche ausgetragenen zwei Events der Pro Golf Tour in Agadir, Marokko, haben für die beiden Deutschen Moritz Lampert und Martin Keskari neben einem jeweiligen Sieg auch große Sprünge in der Weltrangliste nach sich gezogen.

Moritz Lampert, der die Open Ocean gewann, hat sich durch diesen Sieg um ganze 63 Plätze verbessert und ist auf Rang 475 in der Weltrangliste geklettert.Martin Keskari schaffte mit seinem Sieg bei der Open Tazegzout nur einige Tage nach Lampert sogar einen noch größeren Sprung und verbessert sich damit von Rang 886 auf Rang 629 (257 Plätze).

Alex Cejka hält die Position und hat im Kampf um Rio wieder die Nase vorn

Mit konstantem Spiel und einem geschafften Cut in Kalifornien hat sich Alex Cejka neben einem soliden geteilten 41. Platz auch seine Position in der Weltrangliste bewahrt. Er liegt weiterhin auf Platz 144 und hätte damit, Stand heute, einen Startplatz bei den Olympischen Spielen in Rio sicher. Diesen Umstand verdankt er der Turnierpause von Marcel Siem, der vergangene Woche nicht im Einsatz war. Siem büßte dadurch vier Plätze ein und fiel zurück auf Platz 146 und somit wieder zwei Plätze hinter Cejka.

Dieses Spielchen könnte sich jedoch in genau umgekehrter Form in dieser Woche wiederholen, da dieses Mal Cejka pausieren wird und Marcel Siem in Malaysia im Einsatz ist. So oder so wird es im weiteren Verlauf des Jahres bis zur Deadline am 11. Juli 2016 einen spannenden Kampf um den zweiten Startplatz neben Martin Kaymer geben, in den sicher auch noch Maximilian Kieffer (Weltranglistenplatz 188) eingreifen wird.

Vaughn Taylor mit dem größten Sprung

Der Amerikaner Vaughn Taylor, der zuletzt 2005 über einen Sieg jubeln durfte, erspielte sich nicht nur den Sieg in Kalifornien, sondern auch die Rückkehr in die Top 100 der Golf-Weltrangliste. Er macht damit einen riesigen Satz um 347 Plätze. Dies bedeutet den größten Sprung in der aktuellen Weltrangliste. Zudem darf er ob des Sieges nun auch am Masters in Augusta Anfang April teilnehmen und sicherte sich die volle Tourkarte für die nächsten zwei Jahre.

Olivia Cowan macht Boden in der Golf-Weltrangliste gut

Die einzige, im Cut verbliebene deutsche Starterin beim LET-Auftakt in Neuseeland war Olivia Cowan. Sie hat dank einer überzeugenden Schlussrunde und einem daraus resultierenden geteilten zehnten Platz bei der ISPS Handa New Zealand Women´s Open auch einige Plätze in der Golf-Weltrangliste gut gemacht. So findet sich die Deutsche, die sich erst zu dieser Saison die Spielberechtigung für die Ladies European Tour erspielt hat, auf Platz 288 wieder.

Eine deutsche Brasilianerin auf dem Weg nach Rio

Die in Brasilien geborene und seit knapp 30 Jahren in Deutschland lebende Miriam Nagl machte zuletzt mit ihrer Entscheidung, in Zukunft für Brasilien spielen zu wollen, Schlagzeilen. Dieser Ankündigung folgend verbesserte sie sich nach dem Auftakt der Ladies European Tour in Neuseeland auch gleich in der Golf-Weltrangliste. Durch ein Top-Ten-Ergebnis (T10) übersprang sie ganze 121 Plätze in der aktuellen Weltrangliste und ist auf Rang 483 nun auch die bestplazierteste Brasilianerin. Damit ist ihr im Moment ein Startplatz in Rio sicher.

Mehr zum Thema Golf Weltrangliste:

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News