Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Golf-Weltrangliste: Dominic Foos macht Riesensatz nach vorne

27. Jan 2014
Dominic Foos hat beim Qatar Masters 2014 den geteilten 16. Rang erspielt. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Der deutsche Amateur Dominic Foos macht 620 Weltranglistenplätze gut. Auch an der Spitze tut sich etwas.

Die vierte Woche in 2014 beschert Rory McIlroy wieder Aufwind in der Golf-Weltrangliste: Nach seinem knappen zweiten Platz bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship am vorvergangenen Wochenende blieb der Nordire noch auf seinem siebten Weltranglistenplatz kleben, diese Woche jedoch überholt der ehemalige Weltranglistenerste Zach Johnson. Rory McIlroy ist damit noch nicht ganz zurück in den Top 5 der Golf-Weltrangliste, mit seinem aktuellen sechsten Rang jedoch in guter Position, sie unter Umständen bald wieder zu entern.


Sergio Garcia zurück in den Top 10

Auch Sergio Garcia hat durch seinen Sieg bei der Qatar Masters gleich zwei Sätze von Rang 11 auf Rang 9 nach vorne gemacht und ist damit seit Dezember 2009 zum ersten Mal wieder zurück unter den Top 10 der Welt. Noch im Dezember 2013 war Garcia lediglich auf dem 20. Weltranglistenplatz und hat sich innerhalb von zwei Monaten mit einem zweiten Rang in Südafrika bei der Nedbank Challenge, einem Top-20-Ergebnis in Abu Dhabi und seinen Siegen in Thailand und Katar schnell wieder nach vorn gebracht. Glück im Spiel, Glück in der Liebe – Erfolg auf ganzer Linie.

Dominic Foos mit Siebenmeilenstiefeln in der Golf-Weltrangliste

Für Martin Kaymer geht es derweil weiter langsam aber sicher bergab: Vor einem Jahr (Ende Januar 2013) noch Rang 27 der Welt, rangiert der Deutsche derzeit auf dem 44. Weltranglistenplatz. Auch Marcel Siem ist seinem 2013 formulierten und kurzzeitig erreichten Ziel der Top 50 nicht mehr nahe. In der aktuellen Woche hat Siem gar drei Plätze verloren und ist noch knapp unter den besten 100 (Rang 97). Aufwind gibt es dagegen für Dominic Foos, der als Amateur in einer Woche 620 Weltranglistenplätze gut gemacht hat und nun hinter Bernhard Langer (881.) auf dem 888. Weltranglistenplatz pausiert. Schnappszahl – eigentlich. Aber Anstoßen mit den Profis geht eben erst mit 18 Jahren.

Mehr zum Thema Extra:

Juliane Bender

Juliane Bender - Leitende Redakteurin bei Golf Post von Juli 2012 bis Februar 2016

Juliane ist Diplom-Sportwissenschaftlerin. Für sie ist das Faszinierende an Golf: Der Sport ist ein guter Lehrmeister, nicht nur, wenn man gerade den Schläger schwingt. Sie finden Juliane Bender auch unter Google+
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Juliane Bender

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News