Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Die PGA Tour in der Disney-Traumfabrik in Florida

Autor:

07. Nov 2012
Artikel teilen:

Disney vor Dubai – auf der US-PGA Tour stehen die Children´s Miracle Network Hospitals Classic auf dem Programm.

Nur noch ein Turnier trennt die Profis der PGA Tour vom Saisonabschluss und dem Highlight in Dubai. Bevor es für die Besten in den Wüstenstaat geht, steht in Florida ein ganz besonderes Turnier auf dem Programm. Auf dem Disney Magnolia Golf Course, der dem Micky Maus Konzern gehört, werden vom 08. bis 11. November die Children’s Miracle Network Hospitals Classic ausgetragen. Das älteste Turnier in Florida, das in den Anfangsjahren den Namen Walt Disney Classics trug, geht in sein 42. Jahr und einige Major-Sieger haben ihr Kommen angekündigt. Darunter Trevor Immelman, Justin Leonard oder Davis Love III, die um ein Preisgeld von 4,7 Millionen US-Dollar spielen.


Wessen Traum wird wahr?

In Abwesenheit der ganz großen Stars der PGA-Tour, wie etwa Tiger Woods, Jason Dufner oder Webb Simpson wollen sich andere einen Traum erfüllen und sich den Siegerscheck in Höhe von 846.000 Dollar abholen. Allen voran Davis Love III, der das Turnier bereits 2008 gewinnen konnte und in Florida immer gute Resultate vorweisen konnte. Gleiches gilt für Robert Garrigus, 26. der Geldrangliste und Titelträger 2010. Drei Mal wurde er in dieser Saison bereits Zweiter und wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich einen Erfolg in 2012.  Auf den magischen Fairways des Disney Kurses könnte er sich diesen Wunsch erfüllen.

Alex Cejka sucht weiter seine Form

Aus deutscher Sicht ist vor allem das Abschneiden von Alex Cejka interessant. Der Deutsche spielt eine durchwachsene Saison und muss um seine Tourkarte 2013 fürchten. Eine gute Platzierung zum Ende der Saison würde seine Chancen erhöhen und einen Schub für das angeschlagene Selbstvertrauen geben. Nach etlichen verpassten Cuts und fehlender Konstanz in diesem Jahr wird es für Cejka in Florida allerdings sehr schwer.

Luke Donald sagt Teilnahme ab

Auf den Titelverteidiger und Top-Star Luke Donald müssen die Veranstalter in diesem Jahr leider verzichten. Aus familiären Gründen musste er seine Teilnahme absagen, da sich eines seiner Kinder einer Operation unterziehen muss. „Mein Terminkalender zwingt mich als Golfer immer wieder zu Kompromissen, dabei kommt meine Familie oft zu kurz. In diesem Fall muss ich bei meinen Kindern und meiner Frau sein“, so Donald. Teil des Turniers ist der Brite aber in jedem Fall. Seine Absage hinderte ihn nicht daran, dem Lurie Children’s Hospital in Chicago, einem Krankenhaus der Children’s Miracle Network Gruppe, eine Spende zukommen zu lassen.

Frederik Koch

Frederik Koch - Autor für Golf Post

Den Master in Sport- und Kommunikationswissenschaften in der Tasche, wurde ein Traum im Juli 2012 wahr – als Redakteur ab zu den Olympischen Spielen in London. Der Drive zum Sportjournalismus ist seitdem noch stärker, der Driver dagegen nicht seine erste Wahl. Der Begeisterung für den Golfsport tut dies aber keinen Abbruch...

Alle Artikel von Frederik Koch

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News