Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf-Fitness: Übungen für mehr Kraft aus den Beinen

Eine starke Beinmuskulatur sorgt für mehr Power im Schwung. Mit diesen Übungen helfen Sie ihren Beinen - im wahrsten Sinne des Wortes - auf die Sprünge.

Golf-Fitness Übungen für mehr Kraft in den Beinen
Kniebeugen stärken die Beinmuskulatur. (Foto: Golf Post)

Golf-Fitness: So werden Ihre Beine kraftvoller

Ein fester Stand ist beim Golf unabdingbar und eine gekräftigte Beinmuskulatur kann als gute Basis ihren Beitrag zu einem kraftvolleren Schwung leisten. Diese beiden Übungen helfen Ihnen auf dem Weg zu einem starken Fundament für ihren Golfschwung.

Übung 1 - Kniebeuge:

Eine sehr effektive Übung für die Kräftigung der Beinmuskulatur ist die Kniebeuge. Wichtig ist dabei, dass die Füße über den kompletten Verlauf der Übung fest am Boden verhaftet bleiben. Nehmen Sie einen Golfschläger aus ihrem Bag zur Hand, halten sie ihn mit ausgestreckten Armen horizontal vor sich und stellen Sie die Füße etwa schulterbreit. Dann gehen Sie in die Knie, schieben Sie dabei den Po nach hinten und achten Sie darauf, die Knie nicht nach innen zu drehen. Den Oberkörper sollten Sie so aufrecht wie möglich halten.

Variante 1 - Kniebeuge mit Ausfallschritt: Die Kniebeuge mit Ausfallschritt ist einer dynamischere Variante der ersten Übung. Hierbei ist der Stand etwas breiter. Zunächst machen Sie wie zuvor die Kniebeuge, dann drehen Sie sich zur Seite und machen einen Ausfallschritt. Dabei sollten Sie versuchen, beide Knie im 90-Grad-Winkel und den vorderen Fuß gänzlich auf dem Boden zu halten. Auf den Ausfallschritt folgt wieder eine Kniebeuge, dann ein Ausfallschritt zur anderen Seite usw.

Variante 2 - Kniebeuge mit Sprung: Eine zweite Variante der klassischen Kniebeuge ist die Kniebeuge mit Sprung. Bei der Kniebeuge halten Sie beide Fersen fest am Boden, danach springen Sie explosiv nach oben.

Übung 2 - Standwaage:

Eine weitere Übung für eine stärkere Beinmuskulatur ist die Standwaage. Sie stehen auf einem Bein, das Bein in der Luft ist gestreckt und in einer Linie mit dem Oberkörper. Sie lehnen sich mit dem Oberkörper nach vorne, strecken das Bein nach hinten aus und versuchen, Oberkörper und Bein in die Waagerechte zu bringen. Von dort aus ziehen Sie das Bein explosiv nach vorne, bringen den Oberkörper wieder in die Senkrechte und halten das Bein angewinkelt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab