Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Marcel Siem mit Wackel-Finish bei Joburg Open

Autor:

15. Jan 2016
Marcel Siem wird nicht ganz zufrieden sein, ist aber trotzdem in Top-Ten-Reichweite bei der Joburg Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Zwar stolperte er am Ende der zweiten Runde der Joburg Open noch einmal, insgesamt liegt Marcel Siem aber gut im Rennen.

Am zweiten Tag der Joburg Open kann Marcel Siem an seine gute Leistung vom Vortag anknüpfen und setzt sich in den Top-20 fest. Noch nach ganz oben zu kommen wird allerdings schwierig werden. Der Engländer Ross McGowan erlebte einen weiteren Traumtag und spielte eine spektakuläre 62 (-9), die sein Gesamtergebnis auf -14 schraubt. Bereits gestern konnte sich McGowan unter anderem durch ein Hole-in-One in eine gute Position bringen. Sechs Birdies, ein Bogey und zwei Eagles brachten ihm am Freitag die Einstellung des Platzrekords (West Course) und aktuell drei Schläge Vorsprung auf ein Verfolger-Quartett. Dominic Foos und Bernd Ritthammer haben den Sprung ins Wochenende verpasst.

Die Teilnehmer spielen einmal den East- und einmal den West Course des Royal Johannesburg & Kensington GC, bevor es ins Wochenende geht.


Marcel Siem mit versöhnlichem Finish-Finish

Marcel Siem hat sich nach der großen Verwirrung um seinen Score am ersten Tag kurz geschüttelt und nahtlos an seiner guten Leistung angeknüpft. Nach einer Erklärung zu der Situation gab er via Facebook die Marschrute vor: „Jetzt ruhig weiter machen, bin wieder auf einem guten Weg“, und setzte sie am zweiten Tag gleich in die Tat um, musste aber am Ende noch einstecken.

Mit einem Birdie auf Loch eins ging Marcel Siem auf seine zweiten 18 Löcher bei der Joburg Open, und konnte das Ergebnis nach zwei weiteren Birdies und zwei Bogeys am Ende der Front Nine mit auf den Weg zurück ins Clubhaus nehmen. Auf der zweiten Rundenhälfte lief es zunächst besser, zwei weitere Birdies brachten ihn ins Verfolgerfeld. Kurz vor Schluss kam er dann doch nochmal ins Stolpern, zwei Bogeys warfen Siem ordentlich zurück, das Birdie auf der 18 war Schadensbegrenzung. Siem liegt aktuell bei -7 auf T20.

Bernd Ritthammer und Dominic Foos scheitern am Cut

Für Bernd Ritthammer und Dominic Foos ist leider schon am Freitag Schluss. Während der 18-jährige Foos sich bereits am ersten Tag mit einer 77 (+5) aller Chancen beraubte, schaffte es Ritthammer am Freitag nicht, sein Ergebnis zu verbessern. Er begann unglücklich mit Bogey-Doppelbogey auf den Löchern drei und vier, und schaffte es nicht, sich davon zu erholen. Am Ende wurde es eine 73 (+1) und bei insgesamt -1 der geteilte 95. Rang. Dominic Foos blieb eins unter Par, verpasste aber bei insgesamt +4 deutlich den Cut (-3).

Nemecz und Rominger ebenfalls raus

Der 26-jährige Österreicher Lukas Nemecz muss in seiner Rookie-Saison auf der European Tour weiter auf den ersten Cut warten. Nach einer 75er- und einer 72er-Runde ist bei der Joburg Open bereits am Freitag für ihn Schluss. Auch Martin Rominger aus der Schweizhat den Cut um zwei Schläge verpasst.

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News