Aktuell. Unabhängig. Nah.

Adleraugen auf dem Golfplatz – Ein Kaufratgeber für Entfernungsmesser

Entfernungsmesser sind von den Golfplätzen dieser Welt nicht mehr wegzudenken und helfen bei der Spielverbesserung. Hier gibt's einen Kaufratgeber.

17. Jul 2017
Der Golfmarkt ist mit Entfernungsmessern aller Art bestückt, doch welcher passt zu Ihnen? (Foto: Golf Post)

Die Revolution der Entfernungsmesser erreicht die Golfplätze auf dieser Welt. Der Golfsport profitiert vom jährlich stattfindenden technischen Fortschritt. Es ist noch nicht ganz so lange her, wo auf den grünen Wiesen mit Hickory Schlägern agiert wurde. Heutzutage ist daran längst nicht mehr zu denken. Auf vielen Golfplätzen kreuzen hochtechnisierte Elektro-Trolleys die Fairways und das ist längst nicht alles was die Golf-Unternehmen anbieten, um dem individuellen Golfer das Leben auf dem Platz in jeglicher Hinsicht zu erleichtern.

Entfernungsmesser als Mittel zur Spielverbesserung

Jeder Golfer der sich Tag für Tag auf den Golfplätzen dieser Welt bewegt und sich das Leben, mitunter ums Grün herum erheblich erleichtern möchte sollte auf einen Entfernungsmesser zurückgreifen. Ein Entfernungsmesser dient der im Golf unglaublich wichtigen Distanzgenauigkeit. Auf der einen Seite hätte man gerne einen möglichst kurzen Putt, um das Bällchen "nach Hause" zu schicken und auf der anderen Seite ist die Voraussetzung dafür die richtige Schlägerwahl.

Anzeige
Von der Jagd zum Golf. Die Entfernungsmesser haben ihren Ursprung in den Tiefen der Wälder und nicht auf den grünen Wiesen der Golfplätze.<br /> (Foto: Bushnell)

Von der Jagd zum Golf. Die Entfernungsmesser haben ihren Ursprung in den Tiefen der Wälder und nicht auf den grünen Wiesen der Golfplätze.
(Foto: Bushnell)

Entfernungsmesser erbringen den Vorteil einer schnellen Erfassung der jeweiligen Schlagdistanz zur Fahne, welche dann den Schlägerkreis erheblich eingrenzt, um den Golfball möglichst nah am Loch zu platzieren. Wer dieses Produkt in seinen Händen hält muss sich mit Mathematik auf dem Golfplatz nicht länger plagen. Auf den Golfplätzen ist auf vielen Runden immer wieder zu beobachten, dass viele Golfer die Schritte bis zu den nächsten Markierungspunkten abgehen und dann durch Addition schätzungsweise die ungefähre Distanz zur Fahne berechnen.

Aus der Jagd auf den Golfplatz

Die Entfernungsmesser fanden ihren Ursprung nicht auf dem Golfplatz wie es viele zu denken scheinen. Die "Laser" stammen aus dem Jagdbereich und wurden für den Golfsport angepasst und modifiziert. Sowohl Jäger als auch Golfer verlangen Genauigkeit und Präzision beim Einsatz von entfernten Zielen.

Schwunganpassung durch Distanzkontrolle

Viele Golfer studieren auf den Übungsanalgen ihre Schwünge über verschiedene Distanzen ein und versuchen dadurch auf den Platz ein Gefühl der Distanzkontrolle zu erzielen. Wenn der jeweilige Golfer die genaue Distanz für den individuellen Schlag weiß hantiert er mit seinen 1/4 Schwüngen, 2/4 Schwüngen etc. Zur Folge hat dies, dass sich durch die "einstudierte" Schwungbewegung eines jeden Golfers ein Schlaggefühl der Sicherheit auf dem Kurs ausbreitet

Doch damit ist nun Schluss! Der Laser trägt nicht nur zur individuellen Spielverbesserung und Distanzgenauigkeit bei, sondern auch zu einer Zeitersparnis auf den ohnehin schon sehr langen Runden. Dadurch können Sie sich dann für ihren Schlag mehr Zeit lassen und planen wie Sie ihren nächsten Schlag zu spielen gedenken.

Bushnell Tour Z6 Jolt - Das Beste vom Besten

Der technisch weltweit ausgereifteste Laser, der Bushnell Tour Z6 Jolt, hält für Sie einiges bereit. Dieses Schmuckstück fängt die Fahne ein, wenn Sie diese aus einer Distanz von 1100 Metern anpeilen. Longhitter finden definitiv ihren Spaß mit diesem Gerät. Mithilfe der 6-fach-Vergrößerung können Sie ein beliebiges Ziel problemlos einfangen. Darüber hinaus besitzt der Laser eine Genauigkeit von +/- 0,5 Metern und ist somit fast einzigartig.


Selbstverständlich ist der Tour Z6 Jolt auch für Turniere zugelassen. Der Laser verfügt über drei Modi: den Standard-Scan-Modus, den Rain-Modus und den berühmten PinSeeker-Modus. Das Fliegengewicht von nur 226 Gramm liegt sehr kompakt in der Hand, wodurch die Anpeilung leichter vonstattengeht. Der Weltrevolutionär ist zu einem Preis von 449 Euro erhältlich.

Bushnell Tour V4 Shift - Der Alleskönner

Durch das handliche und kompakte Design des Tour V4 Lasers lässt sich die Fahne noch besser anpeilen und ebenso lässt sich durch die Leichtigkeit des Entfernungsmessers die Distanz problemlos erfassen. Durch die revolutionäre PinSeeker Funktion mit Jolt-Technologie wurde das Gerät bis ins kleinste Detail ergänzt. Diese Funktion ermöglicht es aus großen Weiten die Fahne anzuvisieren. Ihr Entfernungsmesser vibriert, wenn Sie die Fahne erfasst haben.

Diese Funktion hat zum Ziel, dass Sie zum Beispiel nicht gerade den Busch hinterm Grün anpeilen, welcher sich 30 Meter hinter dem Grün befindet. Dieser Laser hält vor allem auch etwas für Longhitter bereit, die beispielsweise auf einem Par-4 direkt die Fahne anzugreifen versuchen. Mit einer maximalen Distanzabweichung von +/- einem Meter ist es jedem Golfer durch die Jolt-Technologie möglich die Fahne aus 360 Metern Entfernung einzufangen. Der technisch bis ins kleinste Detail ausgeklügelte Entfernungsmesser ist zu einem Marktpreis von 349 Euro für Sie erhältlich und gehört der Mittelpreisklasse des Sortiments von Bushnell an.

Der 24-Golfchampion Snowy White - Der Einsteiger

Der Markt biete eine Vielzahl an Einsteigermodellen für Entfernungsmesser an, doch der Snowy White sticht aus ihnen hervor. In Zukunft müssen Sie sich nicht mehr auf Ihr Distanzgefühl verlassen, sondern überlassen diese Aufgabe dem "Snowy". Er bestimmt schnell und exakt die genauen Distanzen zur Fahne, Hindernissen oder Bäumen.

Der Snowy White ist ideal für Einsteiger, welche sich Stück für Stück mit der Technologie der Entfernungsmesser vertraut machen wollen.<br /> (Foto: Golf Post)

Der Snowy White ist ideal für Einsteiger, welche sich Stück für Stück mit der Technologie der Entfernungsmesser vertraut machen wollen.
(Foto: Golf Post)

Der Messbereich allerdings ist eingeschränkt. Der Snowy White verfügt lediglich über eine "Sehkraft" von 300 Metern, mit einer Fehlertoleranz von bis zu einem Meter. Das Gesamtgewicht des Lasers verdient einer gesonderten Belobigung. Das Einsteigermodell bringt lediglich 185 Gramm auf die Waage und liegt somit sehr gut in Ihren Händen. Der Snowy White Golfchampion ist ein wahrer "Schnapper", welcher über ausreichende Funktionalitäten verfügt, die Ihr Spiel verbessern werden. Er ist zu einem Marktpreis von nur 159 Euro für Sie erhältlich.

Anzeige

Aktuelles Gewinnspiel

Golf Post verlost zwei Übernachtungen im apartment S am Fuße der Zugspitze inklusive zwei Tages-Greenfees für zwei Personen. Jetzt mitmachen!

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Aktuelle Artikel
Yannick Siegers

Yannick Siegers - Freier Autor für Golf Post

Yannick studiert Wirtschaftsrecht an der Hochschule Fresenius in Köln. Seit seinem 14-Lebensjahr spielt er für die (Jugend-) Clubmannschaft des Golf und Country Club Velderhof. Aktuell unterstützt er im Golfclub am Alten Fliess die in der Regionalliga spielende Clubmannschaft. Sein Handicap beträgt 3,7.

Alle Artikel von Yannick Siegers

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab