Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Golfbag auf der Runde: Tragen oder ziehen?

21. Sep 2016
Dieser Golfer hat damit keinen Vertrag. Sein Caddie trägt das Bag. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Mediziner behaupten, das Tragen des Golfbags kostet drei Schläge pro Runde. Was ist dran an dieser Meinung?

Jeder, der seine Golftasche trägt, kennt die Vor- aber auch die Nachteile, das Golfbag über den Platz zu befördern. Die fertig gepackte Tasche ist schnell aus dem Auto gekramt und in kürzester Zeit befindet man sich auf dem ersten Abschlag.

Schnell ein paar Probeschwünge und dann kann es schon losgehen. Das Golfbag wird fix über die Schultern geworfen und beim Anblick der Elektrotrolley schiebenden Golfer auf den Nachbarbahnen fährt ein Gefühl von Sportlichkeit durch den Körper. Der nächste Vorteil folgt sofort am ersten Grün. Ohne Rollen unter dem Golfbag gibt es keine Etikettesorgen und den lästigen Umweg am großen Grünbunker vorbei kann man sich sparen. Mit dem Golfbag auf dem Rücken kann man direkt über das Kurzgemähte spazieren.


Doch kostet der „falsche Ehrgeiz“ vielleicht den einen oder anderen Schlag auf der Golfrunde. Böse Zungen behaupten, dass sich auf der Scorekarte am Ende, nur aufgrund des Tragens, zwei bis drei zusätzliche Schläge einschleichen.

Tragen des Golfbags beeinflusst Atmung und Kreislauf

Dr. med. Martin Lauterburg, Facharzt für Orthopädische Chirurgie, macht im Golfsport-Magazin Drive darauf aufmerksam, dass „50 Prozent der Golfverletzungen den Wirbelsäulenbereich“ betreffen. Neben der Belastung durch den reinen Golfschwung, dessen „enorme Dreh-, Druck- und Scherkräfte das sechs- bis achtfache des Körpergewichts betragen können“, empfiehlt er vom Tragen des Golfbags abzusehen.

Besonders bei Kindern im Wachstumsalter bittet Lauterburg um besondere Aufmerksamkeit. Der Facharzt verweist hier auf Studien, die hervorbrachten, dass bereits das Tragen einer Tasche, dessen Gewicht mehr als zehn Prozent des Körpergewichts betrage, die Atmung, den Herzkreislauf und die Körperhaltung ungünstig beeinflusse.

Tipps für das Golfbag zum Tragen

Aus diesen Gründen befürwortet Dr. med. Lauterburg die Verwendung eines Trolleys – elektrisch oder nicht. Gebe es dennoch Spieler, die auf das getragene Bag nicht verzichten wollen, sei darauf zu achten, dass das Gewicht unter der 10-Prozent-Marke liege, der Tragegurt symmetrisch sei und ein Gurt auf Taillen- bzw. Hüfthöhe die Wirbelsäule zusätzlich entlaste. Älteren Golfern legt Lauterburg ohnehin nahe, einen elektrisch betriebenen Trolley für ihr Bag zu benutzen. Dieser beuge Ermüdungserscheinungen vor und sei somit nicht unvorteilhaft für den Score.

Die Verwendung eines Tragebags solle sich möglichst auf Golfrunden im Winter, im Urlaub oder auf schnelle Abendrunden beschränken. Darüber hinaus sei auf eine flache Bauweise zu achten, damit sich das Gewicht nah am Körperschwerpunkt befinde und die zu tragende Last möglichst möglichst klein gehalten wird. Das Weglassen einiger Schläger während der Freizeitrunde kann den Körper zusätzlich entlasten.

Generell gilt: Wenn das Herzklopfen nach dem letzten Anstieg mit Tragebag das Putten oder den Abschlag stört, ist zu einem Trolley zu raten. Vor allem in Turnierrunden, wenn wirklich jeder Schlag zählt.

Mehr zum Thema Golf Fitness:

Julian Didszun

Julian Didszun - Freier Autor für Golf Post

Julian ist im Golfsport groß geworden. Im Alter von sieben Jahren nahm er den Golfschläger zum ersten Mal in die Hand und ließ ihn seither nicht mehr los. Er durchlief als Kaderspieler alle Altersklassen des Golfverbands Niedersachsen/Bremen und wurde zweimal für den Jugendländerpokal nominiert. Aktuell liegt sein Hcp. bei -3 und sein Heimatverein ist der Osnabrücker GC.

Alle Artikel von Julian Didszun

4 LESER-KOMMENTARE

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Ist der Artikel ernst gemeint? Welcher guter Spieler dürfte beim Golfen Schwierigkeiten bekommen (bis zu drei Schläge mehr), wenn er das Bag trägt? Gute Spieler haben in der Regel eine gute Kondition, sind austrainiert und dürften die rund 10 Kilo-Tasche auf dem Rücken kaum spüren.

    Antworten

  2. Es mag mein persönliches Fable sein aber ich muss sagen, dass ich mit Tragebag besser spiele als ohne. Meiner Erfahrung nach ist es für mich besser, wenn ich „warm“ bleibe.

    Antworten

  3. Christoph Albeck

    jetzt weiß ich endlich, warum ich schlechter spiele wenn ich den Bag trage. Aber gerade auf schnellen Abendrunden ist es halt praktisch mit einem Tragebag. Man muß also abwägen ob man gut spielen will oder schnell….

    Antworten

    • Julian Didszun

      Hallo Christoph,

      ja vielleicht sparst du dann im nächsten Turnier den einen oder anderen Schlag, wenn du einen Trolley benutzt. Für Trainingsrunden benutze ich auch immer ein Tragebag, weil es einfach praktischer und schneller ist.

      Antworten

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News