Für Kieffer wird es in Italien eng - Hansen führt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Für Kieffer wird es in Italien eng – Hansen führt

Für Max Kieffer gibt es bei der Challenge Tour ein ganz knappes Rennen, um die begehrte European-Tour-Qualifikation.

Maximilian Kieffer wird mit seinem Ergebnis bei der dritten Runde im Grand Final der Challenge Tour nicht zufrieden sein. Obwohl der einzige Deutsche im Teilnehmerfeld mit seiner 69er Runde (-2) ein souveränes Tagesergebnis einholt, rutscht er im Leaderboard ab (T12).

Joachim B Hansen führt das Feld an

Joachim B Hansen hält sich am dritten Tag weiterhin in Führung. Auf dem ungeteilten ersten Platz gelang es dem Dänen, seinen Vorsprung mit einer 67er Runde zu halten; er ist mit 17 unter Par in Führung. Gleich hinter ihm platziert ist Espen Kofstad (-15), der ebenfalls mit einer 67er Runde ins Clubhaus ging.

Ziel ist Platz 20

Max Kieffer sieht sein Spiel bislang kritisch und weiß, dass er noch lange nicht am Limit ist: "Ich spiele jeden Tag immer noch zwei bis drei schlechte Löcher und brauche noch zu viele Bogeys." Während Kieffers direkte Konkurrenten im Abschlussranking ihn zum Teil überholen konnten, muss der junge Deutsche nun um seinen 20. Platz im Challenge-Tour-Ranking fürchten. Denn für den Aufstieg in die European Tour, müsste Kieffer mindestesten den 20. Platz erreichen.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Adventskalender 2018: 12. Dezember mit Jordan Golf

Gewinne hinter dem 12. Türchen des Golf Post Adventskalenders einen Putter von Jordan Golf.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab