Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Wyndham Championship: Letzte Chance für die FedExCup-Playoffs

13. Aug 2013
Im vergangen Jahr stand bei der Wyndham Championship am 15. Loch das Wyndham Worldwide Sandschloss (Foto: Getty).
Artikel teilen:

Auf dem Programm der PGA Tour steht die Wyndham Championship. Die letzten FedExCup-Punkte werden dort verteilt.

Eine Woche nach der PGA Championship geht es für die Golfprofis zu der Wyndham Championship. Es ist eines der ältesten Turniere der PGA Tour, das 1938 zum ersten Mal ausgetragen wurde, damals noch unter dem Namen Greater Greensboro Open. Seit 2008 wird wieder im Sedgefield Country Club in Greensboro, North Carolina gespielt. Der Par-70-Kurs wurde von Donald Ross designt. Beim letzten Turnier, das noch für die FedExCup-Wertung zählt, lassen sich neben den Punkten auch 5,3 Millionen Dollar Preisgeld einsammeln.


Wer schafft es zu den FedExCup-Playoffs?

Die Wyndham Championship ist das letzte Turnier der PGA Tour vor der Fedex-Cup-Wertung. Hier gilt es noch ein letztes Mal Punkte zu sammeln, um sich für die FedExCup-Playoffs zu qualifizieren. Denn dies schaffen nur die ersten 125 der Rangliste. Martin Kaymer liegt derzeit auf dem 112. Platz und hat somit beste Aussichten, im goldenen Herbst der PGA-Tour-Saison mitzuspielen. Die TOUR Championship, das abschließende FedExCup-Event findet vom 19. bis 22. September im East Lake GC in Atlanta, Georgia statt.

Martin Kaymer erstmals bei der Wyndham Championship

Martin Kaymer startet mit guten Aussichten bei der Wyndham Championship. Der 28-Jährige überzeugte zuletzt bei der WGC Bridgestone Invitational (T9) und bei der PGA Championship (T33). Eine noch bessere Platzierung beim vierten Major des Jahres verhinderte nur sein Bogey-Feuerwerk am Moving Day (+8). Kann er die Leistung der ersten beiden Tage aus Rochester mitnehmen und konstant über alle vier Tage der Wyndham Championship spielen, hat er durchaus Chancen auf eine gute Platzierung bei der 74. Auflage des Turniers.

Ehemalige Sieger wollen erneut den Titel

Während sich viele Golfprofis nach der PGA Championship eine Pause gönnen, teet neben Kaymer auch der Weltranglistensiebte und Drittplatzierte im FedExCup-Ranking, Brandt Snedeker auf. Der Amerikaner hat gute Erinnerungen an die Wyndham Championship, die er bereits 2007 gewinnen konnte. In Greensboro will Snedeker seinen dritten PGA-Tour-Titel der Saison einfahren. Titelambitionen hat sicher auch der Vorjahressieger Sergio Garcia, der in dieser Saison noch keinen Sieg feiern konnte. Auch Webb Simpson wird versuchen, seinen Triumph von 2011 bei der Wyndham Championship zu wiederholen. Weitere Titelträger des Turniers, die auch in diesem Jahr ins Geschehen eingreifen, sind Davis Love III, Carl Pettersson und K.J. Choi.

Mit Ernie Els kann sich Turnierdirektor Mark Brazil über einen Mitglied der World Golf Hall of Fame freuen. Er möge den Mix aus amerikanischen und internationalen Spielern bei der diesjährigen Wyndham Championship, sagt Brazil. „Ich glaube, wir haben in diesem Jahr mehr Golfstars als in den vergagenen 20 Jahren“, so der Turnierdirektor weiter. Das klingt mal nach einem vielversprechendem Event in North Carolina…

Mehr zum Thema PGA Tour:

Golf Informationsdienst

Golf Informationsdienst - Der Golf Post News-Dienst

Aktuelle News und Beiträge aus erster Hand - Mit dem Golf Informationsdienst bietet Golf Post Neuigkeiten aus den Bereichen des Golfsports an.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Golf Informationsdienst

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News