Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Luxus-Reise: So haben Sie das Masters noch nicht erlebt!

17. Dez 2015
Mit dem nötigen Kleingeld ermöglicht ein Anbieter das Masters-Erlebnis des Lebens. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ein Luxus-Hotel bietet die ultimative Masters-Reise für 2016 an. Neben Golfrunden und Majorbesuch warten zahlreiche weitere Highlights.

Es könnte der Trip des Lebens werden, vorausgesetzt das nötige Kleingeld stimmt. In diesem Fall bietet The Ritz-Carlton Reynolds, Lake Oconee das vielleicht ultimative Masters-Paket an. Das Luxushotel mit angeschlossenen Golfplätzen liegt auf halber Strecke zwischen Atlanta und Augusta im US-Bundesstaat Georgia. Von Mittwoch bis einschließlich Montag nach dem ersten Major des Jahres (6. bis 11. April 2016) beinhaltet das Angebot neben fünf Übernachtungen in einer exklusiven Suite, privaten Shuttle-Services an Land, auf dem Wasser und in der Luft, kulinarischen und golferischen Highlights zudem Masters-Badges für die erste sowie die Finalrunde im Augusta National Golf Club.

Per Hubschrauber direkt ins Masters-Abenteuer

Normalerweise dauert es rund eine Stunde, um vom Internationalen Flughafen Atlanta ins The Ritz-Carlton Reynolds zu gelangen – mit dem Auto. Bei diesem Masters-Angebot beginnt der Luxus jedoch bereits mit der Anreise. Per Hubschrauber geht es staufrei entspannt in die Unterkunft für die kommenden Tage, wo bereits ein privater Concierge auf die Gäste wartet, der den gesamten Aufenthalt zur Verfügung steht. Anschließend geht es auf die erste Runde Golf auf dem Great Waters Golf Course. Dorthin gelangt das Duo standesgemäß mit einem eigenen Boot. Den Tag beschließt dann ein Welcome Dinner im Gaby’s by the Lake inklusive eines Bourbon Tastings mit dem Food & Beverage Supervisor des Resorts höchstpersönlich.


Am Donnerstag geht es – ebenso wie zum Finale am Sonntag – mit einer privaten Limousine nach Augusta. Badges für beide Tage ermöglichen den Gästen Zugang zum Majorgelände. Dem Erlebnis Masters steht also nichts im Wege.

Zwischen Golf und Luxus-Dinner auf dem Putting Green

Der Freitag und Samstag stehen wieder im Zeichen des selber Golfens. Auf dem The Landing Course wird dabei jedoch nicht alleine gespielt. Es wartet ein TaylorMade Tour Professional darauf, den Flight zu erweitern. Später steht dann noch ein komplettes privates TaylorMade Fitting auf dem Programm. Natürlich dürfen die frisch gefitteten Schläger anschließend direkt mitgenommen werden. Abschließend wartet dann ein Fünf-Gänge-Menü mit handverlesenen Weinen vom Sommelier direkt am See.

Samstags geht es für weitere 18 Löcher auf den The Oconee Course. Ein Abend der ganz besonderen Art stimmt schließlich auf das große Masters-Finale am folgenden Tag ein. Per Golf Cart geht es zum Dinner auf das Putting Green. Zigarren werden gerollt, zudem reicht der persönliche Kellner eine Geschenkflasche des exklusiven Louis XIII Cognacs. Frisch gestärkt geht es noch in ein Glow-in-the-dark Puttturnier. Die gute Nachricht: Schlechter als auf dem zweiten Platz wird keiner abschneiden. Es spielen nämlich lediglich die zwei Gäste dieser speziellen Mastersreise.

Rückkehr für Golfrunde im Augusta National einplanen

Den Abschluss am Montag, sozusagen als Regenerationsprogramm, bildet ein Spa- und Welness-Tag. Spätestens nach der 80-minütigen Ganzkörpermassage fühlt man sich dann wirklich erholt und macht vielleicht direkt die Buchung für 2017. Denn für alles, was im Reisepreis inklusive ist, wird man in den fünf Tagen gar keine Zeit haben. So stehen für den kompletten Aufenthalt zusätzlich Tennisplätze, Fitnessräume mit täglichen Kursen, Fahrräder, Ruder- und Motorboote oder Jet Skis zur Verfügung. Wer jetzt die Chance auf das Abenteuer des Lebens witter sei, gewarnt: Gebucht werden kann nur bis spätestens 31. Januar 2016 und es gibt lediglich eins dieser exklusiven Pakete.

Das einzige, was die 160.000 US-Dollar Reise für zwei Personen dann leider nicht beinhalten, ist eine Runde Golf auf im Augusta National Golf Club. Dafür muss der Gast dann doch nochmal wiederkommen.

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News