Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Evian Championship: Masson verpasst Cut, Gal im Mittelfeld

Autor:

12. Sep 2014
Sandra Gal hatte auch am zweiten Tag der Evian Championship kleine Probleme mit ihrem Spiel, für den Cut wird es jedoch reichen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Beim letzten Major der Damen führt noch immer Hyo Joo Kim, die Deutschen präsentieren sich schwach.

Für die Damen der LPGA Tour geht es an diesem Wochenende nochmal darum, alles in die Waagschale zu werfen. Beim letzten Major des Jahres, dem einzigen auf europäischem Boden, werden wieder über drei Millionen US-Dollar Preisgeld ausgespielt und wertvolle Punkte im Race to the CME Globe gesammelt. Hyo Joo Kim aus Südkorea führt auch am zweiten Tag das Feld an, nachdem sie mit einem furiosen Auftakt auf dem Par 71 in Evian-les-Bains, Frankreich, alle Major-Rekorde brach: Die 19-Jährige spielte ihre erste Runde in ihrem ersten Major zehn Schläge unter Par – ein solches Ergebnis bei einem Major gelang bei den Frauen, wie auch bei den Männern, noch nie. In Runde zwei verlor sie einen Schlag, hat aber noch immer einen Vorsprung von zwei Schlägen auf Platz zwei.


Sandra Gal und Caroline Masson lassen Federn

Für die deutschen Mädels sieht es in dieser Woche leider erneut nicht besonders gut aus. Besonders Caroline Masson enttäuschte. Die Gladbeckerin fand sich bei der Evian Championship von Anfang an nicht gut zurecht und kam mit den Bedingungen nicht klar. Am ersten Tag spielte sie sechs Bogeys und konnte kein einziges Birdie notieren, an Tag zwei lief es ähnlich schlecht. Obwohl die 24-Jährige immerhin vier Birdies spielen konnte, machte sie einige katastrophale Fehler. Vier Bogeys, ein Doppelbogey und ein Quadriplebogey an der 16 (Par 3) brachten sie erneut auf ein Tagesergebnis von +6. Masson verpasst mit insgesamt +12 deutlich den Cut bei der Evian Championship.

Bei Sandra Gal lief es zwar besser, aber auch nicht unbedingt gut. Gal startete mit +3 nach vier Löchern und musste dann ihrem Score hinterher laufen. Ein Birdie und zwei weitere Bogeys später ging sie bei +5 auf die Back Nine, und das Wochenende war in höchster Gefahr. Doch die 29-Jährige kämpfte sich mit zwei Birdies auf der 12 und der 14 zurück in den Bereich über der Cut-Linie und schaffte den Sprung ins Wochenende. Bei +5 liegt sie auf dem geteilten 56. Rang. Mit einem Abstand von 14 Schlägen zur Führenden und neun Schlägen auf eine Top Ten wird mehr als Schadensbegrenzung wohl kaum noch möglich sein.

Evian Championship Live

Das Finale der Evian Championship überträgt Golf Post am Sonntag LIVE und kostenlos im LIVESTEAM ab 12:30 Uhr.

Zum Leaderboard ->

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News