Aktuell. Unabhängig. Nah.

Europa baut Führung bei Solheim Cup nach zwei Einzeln aus

19. Aug 2013
Charley Hull spielte sich am Finaltag des Solheim Cup in einen Rausch und bescherte Europa einen weiteren Punkt (Foto: Getty).
Artikel teilen:

Charley Hull trumpft am Finaltag beim Solheim Cup gegen Paula Creamer auf, Anna Nordqvist holt halben Punkt gegen Stacy Lewis.

Das europäische Team hatte sich vor den entscheidenden Einzeln beim Solheim Cup einen 10,5:5,5-Vorsprung herausgespielt. Im ersten Duell trat Anna Nordqvist gegen Stacy Lewis an. Die erste Birdie-Chance verpassten beide an der 2 – ähnlich erging es auch Charlie Hull im zweiten Duell des Tages an der 1 gegen Paula Creamer. Die Nervosität war schon früh auf der Runde spürbar: es war der Finaltag des Solheim Cup!

Anna Nordqvist holt halben Punkt

Die Schwedin Nordqvist legte am dritten Loch per Birdie vor, ihrer Konkurrentin misslang der Birdie-Putt aus einem Meter. Das sieht man bei Stacy Lewis sonst äußerst selten. Schritt Nummer zwei gelang Europa in diesem Duell an der 6, nach starkem Abschlag und Annäherungsschlag erhöhte sie auf zwei auf. Doch mit etwas Glück verkürzte Lewis am nächsten Loch. Ihr Annäherungsschlag war eigentlich nicht optimal, doch kam auf einer kleinen Unebenheit auf und wurde dadurch noch aufs Grün gelenkt. Den Putt spielte sie aggressiv und traf. Danach hatte die ehemalige Weltranglistenerste gleich mehrfach die Chance, das Duell wieder auszugleichen. Erst an der 10 war es soweit, Nordqvist notierte lediglich ein Bogey. Doch die Konstanz bei Lewis fehlte weiterhin. Kaum war der Ausgleich geschafft, „schenkte“ sie Nordqvist mit einem verpassten Putt an der 11 die erneute Führung. Dafür reagierte die 28-Jährige stark und glich per Birdie wieder aus. Lewis übernahm kurz darauf erstmals die Führung im ersten Einzel des Tages, die bis zur 17 hielt. Dort hatte Nordqvist am Vortag ein Hole-in-One notiert, am Finaltag gelang ihr ein Birdie und der Ausgleich. Ein halber Punkt Richtung Sieg!

Charley Hull mit grandiosem Auftritt

Paula Creamer nutzte derweil gleich am zweiten Loch ihre erste Chance. Eins auf hieß es für “Pink Panther”. Doch das europäische Supertalent konterte prompt. Charley Hull ist mit 17 Jahren und vier Monaten jüngste Teilnehmerin des Solheim Cup aller Zeiten. Die Anfangsnervosität legte sie ab und glich aus. Was sie zu leisten imstande ist, zeigte die Engländerin dann an der 6. Dort lochte sie einen Birdie-Putt aus großer Entfernung ein. Gleichzeitig verpasste Creamer den Putt aus dem Bunker – eins auf für Hull. Ein glänzender Annäherungsschlag auf der nächsten Spielbahn war Grundlage für das nächste Birdie – zwei auf. Mit Ende der Front Nine erhöhte sie sogar auf drei auf. Was für ein Auftritt von Hull, die ihre Debütsaison auf der Ladies European Tour spielt. Auch auf der Back Nine ließ sie nicht nach, schaffte an der 11 die Vorentscheidung und gewann schließlich nach einem weiteren Birdie mit 5&4. Damit baut Europa die Führung nach zwei Einzeln aus und führt mit 12:7.

Der Finaltag ist in vollem Gange. Verfolgt den Solheim Cup im Livescoring.


Go Europe! Impressionen vom letzten Solheim Cup 2013

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers