Aktuell. Unabhängig. Nah.

TaylorMade JetSpeed Driver

TaylorMade bringt zur Saison 2013 den JetSpeed Driver auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Der TaylorMade JetSpeed Driver

Der TaylorMade JetSpeed Driver kam Ende des Jahres 2013 auf den Markt. Damit war er nach dem Black R1, dem RBZ Stage 2 und dem SLDR der vierte veröffentlichte Driver von TaylorMade in einem Jahr. Das aus einigen Schlägern bekannte “Speed Pocket” wurde nun auch bei dem TaylorMade JetSpeed Driver verarbeitet. Das Speed Pocket ist eine kleine Einkerbung an der Sohle des Schlägers, welches bessere Flexibilität und eine größere Fehlerverzeihung ermöglicht. Der Schwerpunkt des Kopfes liegt dadurch sehr tief und näher an der Schlagfläche. Folglich wird die Ballgeschwindigkeit und die Flugweite bei weniger Spin erhöht.

Simple Einstellungsmöglichkeiten

Der TaylorMade JetSpeed Driver ist in drei Loftvarianten erhältlich: 9.5°, 10.5° und HL 13°. Außerdem besitzt er ein justierbares Hosel für 1,5° mehr oder weniger Loft. Die mattschwarze Krone verhindert Reflexionen und hat einen sehr klassischen Look. Neben der silbernen Schlagfläche sind einige silber/blaue Elemente auf dem Kopf kombiniert worden. Der Schaft ist mit 46 Inch länger als der Standard und mit gerade einmal 49 Gramm sehr leicht, um eine bessere Stabilität und ein besseres Gefühl zu erzeugen.

Weitere Produkte in der Kategorie Driver