Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Spieler küren Dustin Johnson zu Mann des Jahres

12. Okt 2016
Was für ein Jahr: Erfolge pflastern seinen Weg und jetzt erhält Dustin Johnson mit der Wahl zum Player of the Year auch noch die Anerkennung seiner Kollegen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Große Ehre für den amtierenden Champion der US Open: Dustin Johnson erhält die Anerkennung seiner Kollegen und wird für herausragende Saison geehrt.

Die Mitglieder der PGA Tour haben abgestimmt: Dustin Johnson ist ihr Player of the Year! Der amtierende Champion der US Open bekommt damit eine außergewöhnliche Anerkennung aus den eigenen Reihen und wird von seinen Kollegen und Mitstreitern zum primus inter pares gemacht. Unmittelbar vor dem Ryder Cup wurde Johnson bereits von der PGA of America zum Player of the Year ernannt.

Player of the Year – Krönender Abschluss einer Saison

Ein Titel, den man sich nicht unmittelbar erspielen kann: Dustin Johnson erhielt von der Mehrheit seiner PGA-Tour-Kollegen den Zuspruch und landete im Voting noch vor Jason Day, Rory McIlroy oder Adam Scott. Der Lohn für den Titel bei der US Open, sowie die Tour-Erfolge bei der World Golf Championships-Bridgestone Invitational und der BMW Championship.


Berechtigt zur Abstimmung waren alle Spieler, die auf der Tour mindestens 15 Events absolviert hatten. Die Abstimmung endete am 7. Oktober mit „DJ“ als Mann der Gunst. Der 32-Jährige aus Myrtle Beach, South Carolina, feierte in der abgelaufenen Saison mehrere persönliche Bestleistungen. Erstmals in seiner Karriere sicherte er sich drei Siege auf der Tour. In der neunten Saison in Folge gelang Johnson zumindest ein Turniersieg, er war Führender der Geldrangliste mit 9.365.185 US-Dollar und hatte mit einem Rundenschnitt von 69,172 Schlägen auch in dieser Wertung die Nase vorn.

Jack Nicklaus Trophy für „DJ“

PGA-Tour-Commissioner Tim Finchem gratulierte Dustin Johnson mit den Worten: „Seine harte Arbeit auf dem Golfplatz und im Training hat sich mit der erfolgreichsten Saison seiner Karriere ausgezahlt. Das Votum der Mitglieder spiegelt den Respekt, den er genießt, wider!“

Auch für Dustin Johnson, der in diesem Jahr Trophäen beinahe im Wochenrhythmus entgegen nahm, ist diese Auszeichnung etwas Außergewöhnliches. Bei der Übergabe der Jack Nicklaus Trophy, die der Namensgeber persönlich überreichte, sprach der Gekürte von „einer großen Ehre, diese Trophäe vom größten Champion des Golfs entgegen zu nehmen.“

Zum Rookie oft the Year ernannten die Tourspieler Emiliano Grillo. Der Argentinier siegte in der vergangenen PGA-Tour-Saison bei der Frys.com Open, kam drei Mal in die Top 10 und zehn Mal in die Top 25. Und auch bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio machte er mit dem geteilten achten Platz eine gute Figur.

Bernhard Küchler

Bernhard Küchler - Freier Autor für Golf Post

Zum Studium ins Rheinland gekommen, fühlt sich der gebürtige Münsterländer inzwischen als echter Kölner. Die bisherige journalistische Vita bewegte sich überwiegend im Fußball-Metier. Zuletzt veröffentlichte er einen Dokumentarfilm über den Drittligisten Fortuna Köln. Vielseitig sportbegeistert widmete sich der studierte Germanist den unterschiedlichsten Disziplinen. Klar, dass auch das Spiel um die kleine weiße Kugel dabei nicht fehlen darf!

Alle Artikel von Bernhard Küchler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News