Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

DGL Final Four: München wird Mannschaftsmeister der Damen

29. Sep 2013
DGL Final Four
Ein spannendes Duell, an dessen Ende die Münchener Damen triumphierten: Der Münchener GC ist neuer Mannschaftsmeister 2013. (Foto: Golf Post)
Artikel teilen:

Spannender geht’s kaum: Bis zum Schluss kämpften München und St. Leon-Rot. Ein Stechen war nötig, um den Gleichstand aufzulösen.

Der Meistertitel der Damen geht nach München! Die Damen vom Münchener GC haben sich in einer sehr knappen und spannenden Partie gegen den Rekordmeister St. Leon-Rot durchgesetzt und sichern sich damit den Titel der Deutschen Mannschaftsmeisterinnen 2013. Mission Revanche ist damit geglückt: Letztes Jahr hatte München in eben diesem Finale noch das Nachsehen gegen den GC St. Leon-Rot aus Heidelberg. Jetzt haben sie sich den Titel geschnappt; auf dem letzten Loch eines bis zur letzten Minute spannenden Stechens. Das erste Loch gewann München, das zweite St. Leon-Rot, das dritte sollte es schließlich für den Bundesligisten aus dem äußersten Süden Deutschlands entscheiden.


Münchener GC 2 : 1 GC St. Leon-Rot

Münchener Damen mit Ass im Ärmel

Christoph Herrmann, seit dieser Saison Trainer der Münchener Damen: „Ich bin überwältigt und sprachlos. Es war über’s ganze Jahr ein enges Duell mit St. Leon-Rot und dieses Stechen hat es auf die Spitze getrieben. Es war ein fantastisches und für mcih besonderes Match. Ich bin stolz auf die ganze Truppe und heul‘ gleich“, so Herrmann voller Emotionen. Tränen vergoss er nicht; gewundert hätte es aber auch keinen, hat er doch eine ganz eigene Geschichte in diesem Finale: Letztes Jahr war er bereits an der Begegnung München gegen St. Leon-Rot beteiligt, damals als siegreicher Trainer auf Heidelberger Seite. Seit der Saison 2013 coacht Herrmann die Damen aus München – und hat sie sogleich zum Triumph gegen seine ehemalige Mannschaft geführt.

St. Leon-Rot nach den Vierern in Führung

Dabei hatte St. Leon-Rot während der Vierer am Vormittag noch stark dominiert. Karolin Lampert (Schwester von Moritz Lampert) und Nicole Lingelbach ließen ihren Gegnerinnen keine Chance und brachten ein deutliches 6&5 gegen Tanja Morant und Sylvia Wilms aus München nach Hause. Ihnen gleich taten es Meike Fleck und Laura Kowohl, die ebenfalls für St. Leon-Rot mit 6&5 deutlich triumphierten. Ganz leer ging der Münchener GC jedoch in den Vormittagsvierern nicht aus. Pia Halbig und Thea Hoffmeister holten sich am Vormittag in ihrem Match einen 2&1-Sieg gegen Carolin Pietrulla & Leonie Harm und damit einen Punkt für das Team aus München.

Spannende Einzelpartien

Enge Einzelmatches und zum Teil überraschende Wendungen machten den Finaltag dann aber noch einmal sehr spannend. St. Leon-Rot lag zu Beginn der Einzel zunächst zurück, allerdings sind die Golferinnen aus Heidelberg für ihre Lochspielstärke bekannt und gefürchtet. Und tatsächlich: Carolin Pietrulla konnte ihr Match zu ihren Gunsten drehen und entscheiden, Nicole Lingelbach rettete zumindest den Gleichstand und einen halben Punkt für ihr Team.

So mussten beide Teams ins Stechen, aber hier waren die Reserven für St. Leon-Rot dann endgültig aufgebraucht. Die Münchenerinnen holen sich damit den Mannschaftsmeistertitel, den sie im letzten Jahr knapp verpassten.

Vierer

Münchener GC Punkt Ergebnis Punkt GC St. Leon-Rot
Dr. Tanja Morant & Sylvia Wilms 0 6&5 1 Karolin Lampert & Nicole Lingelbach
Pia Halbig & Thea Hoffmeister 1 2&1 0 Carolin Pietrulla & Leonie Harm
Vicki Troeltsch & Julia von Rohrscheidt 0 6&5 1 Meike Fleck & Laura Kowohl
1 2

Einzel

Münchener GC Punkt Ergebnis Punkt GC St. Leon-Rot
Dr. Tanja Morant 1 6&5 0 Laura Kowohl
Pia Halbig 1 6&4 0 Leonie Harm
Sylvia Wilms 0 4&3 1 Karolin Lampert
Vicky Troeltsch 0,5 AS 0,5  Nicole Lingelbach
Thea Hoffmeister 1 2&1 0 Meike Fleck
 Julia von Rohrscheidt 0 2&1 1 Carolin Pietrulla
3,5 2,5
4,5 4,5

Stechen

Münchener GC 2 : 1 GC St. Leon-Rot

Berlin-Wannsee sichert sich Platz drei

Im Duell um Platz drei begegneten sich die Damen des G&LC Berlin-Wannsee, der am Samstag den Münchenerinnen unterlegen war, und die Düsseldorfer Damenmannschaft vom GC Hubbelrath. Mit Triumphen in allen drei Vierern und einem 3,5 : 2,5 aus den Einzeln siegen die Damen aus Berlin mit einem Gesamtergebnis von 6,5 : 2,5.


Das Final Four der DGL 2013 in WINSTONlinks

Mehr zum Thema DGL:

Juliane Bender

Juliane Bender - Leitende Redakteurin bei Golf Post von Juli 2012 bis Februar 2016

Juliane ist Diplom-Sportwissenschaftlerin. Für sie ist das Faszinierende an Golf: Der Sport ist ein guter Lehrmeister, nicht nur, wenn man gerade den Schläger schwingt. Sie finden Juliane Bender auch unter Google+
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Juliane Bender

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News