Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Ganz knapp: Chris Kirk gewinnt Crowne Plaza Invitational

Autor:

25. Mai 2015
Der US-Amerikaner Chris Kirk kann das Crowne Plaza Invitational für sich entscheiden. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach einem fesselnden Schlagabtausch kann Chris Kirk das Crowne Plaza Invitational gewinnen. Jordan Spieth wird Zweiter.

Am letzten Tag des Crowne Plaza Invitationals wurde das gesame Leaderboard nochmal kräftig durchgeschüttelt. Eigentlich war der US-Amerikaner Kevin Na vor dem Briten Ian Poulter als Führender ins Finale in Fort Worth gegangen. Weder Na noch Poulter schafften es jedoch im Verlaufe der Runde, richtig niedrige Scores zu erzielen, um die starke Konkurrenz um Jordan Spieth, Brandt Snedeker und Co. in Schach zu halten. Schnell und häufig wechselte die Führung, was das Crowne Plaza Invitational jedoch umso spannender machte, und als bereits alle Spieler jenseits des zwölften Loches lagen, befanden sich noch 15 Golfer im Bereich um 10 unter Par.

Chris Kirk freut sich zuletzt

Bis zum Schluss konnte sich also kein wirklicher Favorit herauskristallisieren. Mit einem Schlag Vorsprung und noch drei zu spielenden Bahnen hatte dann jedoch der US-Amerikaner Chris Kirk die Chance, das Turnier für sich zu entscheiden. Alles hing an Loch 18: Ein Bogey hätte den 30-Jährigen wieder zurück auf -11 und damit ins Playoff befördert. Kirk blieb jedoch nervenstark, spielte Par und rettete so den knappen Vorsprung. Er gewinnt das Crowne Plaza Invitational 2015!

Jordan Spieth ist wieder da

Nachdem er bei der PLAYERS den Cut verpasste, machten sich Pessimisten schon Sorgen um Golfwunderkind und Masters-Sieger Jordan Spieth. Dieser zeigte es jedoch beim Crowne Plaza Invitational seinen Kritikern und startete am Finaltag eine grandiose Aufholjagd – immerhin musste er fünf Schläge auf Kevin Na gutmachen.

Schon am ersten Loch befreite sich der 21-Jährige gekonnt aus dem Rough und lochte einen 19-Meter-Chip ein. Durch seinen präzisen Abschlag, der Fairway bzw. Green nur selten verfehlte, und genaue Annäherungsschläge befand sich Spieth auf der Front Nine fast immer nach zwei Schlägen in Lochnähe und hatte zahlreiche Birdie-Chancen. Vier verwandelte er, so dass er immer weiter an die Spitzenposition heranrücken konnte und nach einem weiteren Birdie auf der 13 nur noch Brandt Snedeker und Jason Bohn, der eine Sechser-Birdie-Folge abfeuerte, überholen musste.

Dies gelang Spieth dann auch spielend und nach insgesamt 69 Löchern befand sich der Texaner in seinem Heimat-Bundesstaat endlich auf dem ersten Rang. Er machte es jedoch nochmal spannend durch sein erstes und einziges Bogey des Tages, das durch einen verfehlten 1,8-Meter-Putt auf der 16 zustande kam. Dieser kleine Fehler kostete den US-Amerikaner den Sieg, denn auf der letzten Bahn spielte Spieth ein weiteres Birdie und hätte so ohne den vorherigen Schlagverlust zu Chris Kirk aufgeschlossen, der zwischenzeitlich an allen vorbeigeeilt war. Trotzdem erreicht der Masters-Champion einen hervorragenden Platz T2.

Adam Scott kann seinen Titel nicht verteidigen

Nachdem Titelverteidiger Adam Scott sich am Moving Day des Crowne Plaza Invitationals wieder in die Top Ten gegolft hatte, machte es zu Anfang der finalen Front Nine den Eindruck, als könnte der Aussie sogar zur Titelverteidigung ausholen. Gleich zwei Birdies auf Loch eins und zwei brachten ihn bei -8 in eine gute Ausgangsposition zur Aufholjagd.

Dann jedoch blieben die Schlaggewinne aus und Scott verlor durch sein ungenaues Putting an Boden. Auf der Fünf musste er gar ein Bogey verschmerzen, weil er einen 1,2-Meter-Putt nicht verwandelte. Zwei weitere Schlagverluste kamen auf der Back Nine hinzu, da es dem 34-Jährigen nicht gelang, nah genug an die Fahne heranzuspielen, um sein kurzes Spiel effektiv ausführen zu können. Mit einem Tagesscore von Even Par erreicht der ehemalige Weltranglistenerste Position T24 bei insgesamt -6.

Das Endergebnis zum Crowne Plaza Invitational

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Chris Kirk -4 -12
T2 Jason Bohn -7 -11
T2 Jordan Spieth -5 -11
T2 Brandt Snedeker -3 -11
T5 Pat Perez -6 -10
T24 Adam Scott 0 -6

Stand vom 2015-05-25 00:32:11

Mehr zum Thema PGA Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News