Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Caroline Masson verfolgt Spitze nach Auftakt der Lotte Championship

14. Apr 2016
Caroline Masson unter den Top drei auf Hawaii. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die LPGA startet bei windigem Wetter auf Hawaii. Caroline Masson, die einzige deutsche Starterin, ist der Spitze auf den Fersen.

Nach dem Start der Lotte Championship am Mittwoch liegt Caroline Masson auf dem geteilten dritten Platz. Eine Zweierspitze aus der Thailänderin Moriya Jutanugarn und der Australierin Minjee Lee führt mit vier unter Par das Leaderboard an. Fünf Golferinnen mit nur einem Schlag mehr, darunter Masson und Titelverteidigerin Sei Young Kim, nehmen die Verfolgung der Spitze auf. Lydia Ko belegt mit einer 71er Runde Platz T13.

Caroline Masson in Angriffsposition

Caroline Masson hatte bereits beim ersten Damenmajor des Jahres gezeigt, dass sie gut in Form ist. Bei der ANA Inspiration Anfang April belegte sie einen starken sechsten Rang.


Mit einem Birdie stieg die Gladbeckerin in ihre 69er Runde ein. Sechs Birdies bei drei Bogeys verteilte sie insgesamt auf die Runde, und hatte damit lange Zeit Chancen auf eine Position an der Spitze. Mit dem Bogey am letzten Loch gab sie jedoch den geteilten ersten Platz ab. Mit nur einem Schlag Rückstand auf die beiden Führenden hat Masson die besten Möglichkeiten in Runde zwei den ersten Platz anzugreifen.

Der Wind, der Wind…

Starker Wind erschwerte die Bedingungen am Mittwoch. Moriya Jutanugarn und Minjee Lee konnten sich am besten auf die Wetterverhältnisse einstellen. „Es hilft, wenn man den Ball gut schlagen kann, aber man muss auch den Wind gut einschätzen können“, erklärte Lee. „Etwas Glück gehört auch dazu.“

Jutanugarn ging die Herausforderung mit einer entspannten Haltung an. „Ich hatte Spaß mit meinem Spiel heute“, sagte sie und das zahlte sich aus. Sieben Birdies spielte sie auf der ersten Runde, dem gegenüber stand je ein Bogey und ein Doppelbogey.

Sei Young Kim in Lauerstellung

Sei Young Kim, die Siegerin aus dem letzten Jahr, liegt schlaggleich mit Caroline Masson. Mit dem Ko-Olina-Kurs verbinde sie viele Erinnerungen und das gäbe ihr Energie, sagte die Südkoreanerin. Dass sie sich auf dem Platz auf Hawaii wohl fühlt, zeigte sich auch auf ihrer Runde. Ihre Scorekarte wird durch eine fehlerfreie Back Nine geziert.

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News