Aktuell. Unabhängig. Nah.

Callaway – Der Schläger-Fabrikant

Callaway gehört zu den drei großen Ausrüstern im Golf. Die Firma macht die höchsten Umsätze und ist Marktführer bei Golfschlägern.

Auch in den Taschen der Profis finden sich nur noch selten Blades. (Foto: Getty)

Die Callaway Golf Company ist der größte Hersteller von Golfschlägern weltweit und fährt unter den Golfaustrüstern den höchsten Umsatz ein. Allein auf dem Heimatmarkt, den USA , hat das Unternehmen einen Marktanteil von rund 30 Prozent.

Callaway verkauft die meisten Golfschläger

Den Grundstein für den ersten US-Golfschlägerhersteller legte Firmengründer Ely Callaway 1982. Mit 63 Jahren entschloss er sich zu einem beruflichen Neuanfang und stieg bei Hickory Stick USA ein. Zu Beginn lieferte der begeisterte Golfer Bestellungen sogar noch selbst mit seinem Cadillac aus. Innerhalb von zehn Jahren wandelte sich die Firma von einem kleinen Hersteller von Golfschlägern zu einem Unternehmen mit damals 800 Millionen US-Dollar Umsatz.

Mit Big Bertha zum Erfolg

Der Durchbruch gelang Callaway 1991 mit der Big Bertha, einem Driver mit damals ungewöhnlich großen Schlägerkopf. Für diesen Schläger ist Callaway noch heute berühmt. Weitere Kassenschlager waren die Schläger der S2H2-Serie.

Seit 1992 ist das Unternehmen börsennotiert, der Firmensitz liegt in Carlsbad, Kalifornien. Das Sortiment von Golfschlägern wird durch noch durch andere Ausrüstungsgegenstände ergänzt. Zu Callaway gehören der Putter-Hersteller Odyssey, Schläger-Hersteller Ben Hogan und Top-Flite, das Golfbälle produziert.

Kurztrip mit Erlebnis-Rundflug zu gewinnen

Gewinnen Sie einen Erlebnisurlaub nach Schleswig-Holstein und bewundern Sie Dithmarschen aus der Luft, inklusive landestypischem Dinner und Übernachtungen im Ringhotel Landhaus Gardels. Jetzt Daumen drücken und gewinnen.

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab