Aktuell. Unabhängig. Nah.

Matchplay-Serien Bundesfinale erstmalig in Amsterdam

Auch im 19. Jahr des Bestehens der Machtplay-Serien ist es dem Veranstalter Golf Marketing gelungen, ein Finale der Extraklasse zu präsentieren.

14. Sep 2017
Das Matchplay im Bundesfinale wurde erstmalig in Amsterdam veranstaltet. Große Preise wie eine Kreuzfahrt inklusive. (Foto: Golf Marketing GmbH)

Die Matchplay-Serien finden 2017 bereits im 19. Jahr statt. Der Veranstalter Golf Marketing hat sich für das Finale etwas besonderes einfallen lassen. Eingeladen wurden die 28 Siegerinnen und Sieger aus den vier regionalen Qualifikationsturnieren inkl. Begleitung sowie Sponsoren und Gäste. Dieser Tross von über 80 Personen machte sich auf den Weg nach Amsterdam um sich im 5-Sterne Grand Hotel Krasnapolsky einzuquartieren.

Ein Matchplay Event mit zahlreichen Highlights

Der erste Abend begann im Rahmen der „Welcome Party“ mit der Vorstellung der Flights,, Aushändigung der Scorekarten, Überreichung von exquisiten Startgeschenken von Hapag-Lloyd Cruises, Pralinen von „DreiMeister“ und Greenfee Gutscheinen von Golf Fee Card.

Als „i-Tüpfelchen“ erhielten dann noch alle Finalisten für die weite Anreise einen Gutschein von Aral, in Höhe von 200 Euro. Danach freute sich der Veranstalter Norbert Gerkens riesig, Bernd Stelter als Freund der Matchplay Familie und passionierten „Kreuzfahrer“ begrüßen zu dürfen. Da er „zufällig“ seine Gitarre dabei hatte, gelang es ihm in kürzester Zeit, alle Gäste mit einem Potpourri seiner Lieder, in denen er den Golfern „auf´s Maul geschaut“ hat, zu begeistern.

Mit „Slice ist Schei…., und vielen weiteren Zugaben brannte er ein Feuerwerk seiner Künste ab und ist immer wieder ein gern gesehener Gast von Hapag-Lloyd Cruises. Am nächsten Tag ging es dann frühmorgens direkt zum Turnierplatz GC Naarderboos. Dieser direkt am Ijsselmeer gelegene Platz war trotz des starken Windes und der zuvor gefallenen, starken Regenfälle, in einem erstaunlich guten Zustand.

Der stark modellierte 18 Loch Champion Course mit seinen ondulierten Grüns stellte alle Teilnehmer vor eine große Herausforderung, trotzdem konnten die Ergebnisse sich sehen lassen. Nach Abschluss der Runde erwarteten die Teilnehmer ein hollandtypisches Coming-Home, mit dem dazugehörigen „lekker Pilsken“, so das alle sich schon auf die Siegerehrung mit Preisen von Garmin, TaylorMade sowie Qbo, dem neuen Kaffeeautomaten von Tchibo, freuen konnten.

Anzeige

Mit der Europa auf Kreuzfahrt

Neben zwei Reisegutscheinen für das GolfResort Fleesensee kam zu aller Überraschung eine 13-tägige Reise für 2 Personen mit der Europa 2 inkl. Flug und Golfpaket im Werte von 16.000 Euro in die Verlosung. Der völlig fassungslose Gewinner hat dann auch gleich die einmalige Gelegenheit, das Schiff direkt kennenzulernen, denn ab ging es zum besten Kreuzfahrtschiff der Welt, das bereits im Hafen von Amsterdam wartete.

DerKapitän der Europa 2 beglückwünscht die Gewinner einer Kreuzfahrt. (Foto: Golf Marketing GmbH)

Der Kapitän der Europa 2 beglückwünscht die Gewinner einer Kreuzfahrt. (Foto: Golf Marketing GmbH)

Dort begrüßte der Kapitän Ulf Wolter alle Gäste und beglückwünschte die Siegerinnen und Sieger, dieser ältesten deutschen Golfserie, zu Ihrem Gewinn. Der schon traditionelle Ausklang in der Sansibar ging wie jedes Jahr wieder viel zu schnell vorbei und so mancher wäre sicherlich gerne als „blinder Passagier“ an Bord geblieben.

Abschließend bedanken wir uns bei allen Golfclubs, Teilnehmern und ganz besonders bei allen Sponsoren, ohne die die gesamten Serienaktivitäten nicht möglich wären. Ein Trost für alle Matchplay-Teilnehmer, die nicht dabei waren, im nächsten Jahr sind wir wieder in Amsterdam, also weiter geht’s!

(Text: Golf Marketing GmbH)

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle Deals der Woche