Hole in One

Mittwoch, 26. November 2014

Woods mit Westwood in engem Kopf-an-Kopf-Rennen bei der British Open

Tiger Woods ist mitten drin im Titelkampf bei der British Open (Foto: Getty).

Vor dem Finaltag der British Open liegt Tiger Woods aktuell in Lauerstellung.

Muirfield, Schottland

Anzeige

Am Moving Day blickten alle auf den Flight von Tiger Woods und Lee Westwood. Die beiden lieferten sich einen spannenden Zweikampf an der Sitze mit dem besseren Ausgang für den Engländer.

Tiger Woods mit solider Leistung

Der Weltranglistenerste hatte direkt am ersten Loch die Chance zum Birdie einzulochen. Doch sein Putt war zu kurz und auch die Richtung stimmte nicht ganz. Am zweiten Loch machte Tiger Woods es dann besser und konnte seinen ersten Schlaggewinn notieren. Damit übernahm er auch kurzzeitig die Führung, da Jimenez mit einem Bogey an der Zwei startete. Woods blieb aber nicht lange an der Spitze. Am siebten Loch folgte der zweite Schlagverlust für den Amerikaner, sodass Westwood, der mit seinem Eagle an der Fünf die Führung übernommen hatte, diese ausbauen konnte. Mit einem weiteren Birdie beendete Tiger Woods die Front Nine.

Auf den letzten neun Löchern ließ sich der 14-fache Major-Sieger zunächst nichts mehr zu Schulden kommen und lieferte sich einen spannenden Zweikampf mit Lee Westwood. Durch das Birdie und Bogey von Westwood war Woods zeitweise geteilter Zweiter, dann wieder zusammen mit dem Engländer an der Spitze. Am 16. Loch hatte  der Weltranglistenerste Pech. Sein Putt zum Birdie blieb direkt an der Kante des Lochs liegen. Danach verspielte der 37-Jährige die Führung. Während Westwood zum Birdie einlochen konnte, musste Woods einen weiteren Schlagverlust hinnehmen. Damit beendete er die Runde mit einem Schlag über Par und startet als direkter Verfolger von Westwood mit guten Aussichten in den Finaltag. Allerdings konnte Woods noch kein Major gewinnen, wenn er mit einem Rückstand in den letzten Tag ging.

Hier geht’s zum Leaderboard

IHR KOMMENTAR ZUM THEMA