Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Borges vom GC Essen-Heidhausen ist Deutscher Lochspielmeister

27. Apr 2014
Claas-Eric Borges (Mitte) vom GC Essen-Heidhausen ist Deutscher Lochspielmeister 2014. Neben ihm stehen Martin Keskari (links) vom Frankfurter GC und Nicolai von Dellinghausen (rechts) vom GC Hubbelrath. (Foto: DGV)
Artikel teilen:

Claas-Eric Borges ist neuer Deutscher Lochspielmeister 2014. Frankfurt hat im Finale zum wiederholten Mal das Nachsehen.

Die 32 besten deutschen Amateure traten im Frankfurter GC an, um den Deutschen Meister im Lochspiel zu ermitteln. Der Sieger: Claas-Eric Borges (Handicap von +3,8) vom GC Essen-Heidhausen ist seit Sonntag neuer Deutscher Lochspielmeister 2014. Der Clubmannschaftsspieler des Golfclub Essen-Heidhausen e.V. hat sich nach spannenden Vorrundenspielen gegen den Frankfurter Lokalmatadoren Martin Keskari mit 2 auf durchgesetzt und damit erneut den Titel nach Nordrhein-Westfalen, diesmal nach Essen in den Ruhrpott, geholt.

Kniffliges Halbfinale gegen Lloyd vom GC Domäne Niederreutin

Bereits im Halbfinale zeigte Claas-Eric Borges gegen Ryan Lloyd, in welch guter Verfassung er bei der DLM antrat. Auf Bahn 9 lag der Spieler des GC Essen-Heidhausen etwas links am Rand der Baumreihe und traf bei seinem Schlag mit dem Schlägerkopf einen harten Gegenstand im Boden. Glück hatte Borges, dass sein Ball vom Baum zurück auf die Bahn sprang und er die Bahn noch teilen konnte. Das Momentum schien danach aber bei Ryan Lloyd zu liegen, denn zwischen Bahn 10 und Bahn 13 drehte er das Match und ging seinerseits mit 1 auf in Front. Mit der 1-auf-Führung trat der Spieler des GC Domäne Niederreutin auch an das Tee 18. Borges zeigte dort einen unbändigen Siegeswillen und erzwang das Stechen. Schon auf dem ersten Extraloch fiel dann die Entscheidung zu Gunsten des Esseners.


Borges, der zum siebten Mal an der Lochspielmeisterschaft teilnahm und es zum ersten Mal bis ins Finale schaffte, lag zunächst 2 unter, konnte an Loch 14 aber aufdrehen und das Match mit einem Eagle an Bahn 15 zu seinen Gunsten wenden. Mannschaftskamerad Malte Alberts diente Borges als Caddie und führte ihn direkt nach der Siegerehrung in Frankfurt in den Club nach Heidhausen, wo Claas von zahlreichen Mitgliedern empfangen und gefeiert wurde. „Wir sind total stolz auf unseren Claas“, freute sich auch die Clubführung des GC Essen-Heidhausen über Borges‘ Sieg.

Frankfurt zum zweiten Mal Vizemeister

Mit dem Sieg des GC Essen-Heidhausen über den Frankfurter Keskari geht der Frankfurter GC zum zweiten Mal in Folge leer aus, sichert sich aber zum zweiten Mal in Folge den zweiten Platz. Schon 2013 hatte sich der Frankfurter Max Röhrig im Finale dem Düsseldorfer Nicolai von Dellinghausen geschlagen geben müssen. Titelverteidiger Dellinghausen hielt sich auch dieses Jahr auf dem Treppchen und landete auf dem dritten Rang.

Mehr zum Thema Club News:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News