Aktuell. Unabhängig. Nah.

Bogey – Ein Schlag über Par

Spielt ein Golfer ein Bogey, hat er für das Loch einen Schlag zu viel gebraucht. Zu der heutigen Bedeutung war es ein langer Weg.

Ein Bogey ist häufig ein Grund sich zu ärgern. (Foto: Getty)

Mit Bogey bezeichnet man im Golfsport ein Spiel mit einem Schlag über Par an einem Loch. Ein Par-4-Loch wurde also mit fünf Schlägen gespielt, ein Par-3-Loch mit vier Schlägen. Ein Golfer, der an jedem Loch ein Bogey spielt, hat ein Handicap von 18.

Der Bogey Man war zum Fürchten

Woher der Begriff kommt, ist nicht ganz klar. Allerdings hatte Bogey zu Beginn seines Gebrauchs, rund um 1890, noch die Bedeutung von Par, beide Ausdrücke wurden synonym verwendet, zu dieser Zeit wurde auch erst das Par-System eingeführt. Eine Erklärung besagt nun, dass der Begriff aus einem bekannten Lied stammt, in dem es heißt: "Hush, hush here comes the Bogey man, he'll catch you if he can". Ein Bogey (das bedeutet Gnom, Dämon), also die ideale Schlagzahl, war daher etwas, vor dem sich die Golfer fürchteten, da viele es nicht erreichen konnten.

Ein Schlag über Par

Mit einem Bogey war man auf der Jagd nach dem perfekten Score. Ein guter Golfer wurde häufig Bogey Man genannt. Später wurde ihnen noch der Ehrentitel Colonel verliehen. Ab dem frühen 20. Jahrhundert soll Bogey dann eher für Hobbygolfer, Par für Profigolfer verwendet worden sein, da diese neue Bälle benutzten, mit denen sie weniger Schläge benötigten. Von dort war der Weg nicht mehr weit zu seiner heutigen Bedeutung.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab