Aktuell. Unabhängig. Nah.

BMW PGA Championship: Martin Kaymer am Moving Day solide

24. Mai 2014
Martin Kaymer hat sich wieder gefangen. Kann er am morgigen Finaltag noch eine Topplatzierung erreichen? (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Martin Kaymer spielte am dritten Tag der BMW PGA Championship eine wesentlich konstantere Runde als gestern.

Er scheint sich gefangen zu haben: Martin Kaymer hat seiner gestrigen 75er Runde heute mit einer 69 wieder ausgeglichen. Damit machte der Mettmanner einige Plätze gut, schaffte es aber nicht zurück in die Top 10.

Mittige Birdiesträhne für Martin Kaymer

Zwar begann die Runde für den 29-Jährigen gleich mit einem Bogey, aber davon ließ sich der Players-Championship-Sieger nicht schrecken. Er konterte den verlorenen Schlag mit diversen Birdies in der Mitte seiner Runde wieder aus. Das erste fiel an der 9, die beiden nächsten an 10 und 12. Schließlich krönte er die Runde noch mit einem Birdiefinish und katapultierte sich damit einige Plätze aufwärts. Derzeit befindet er sich auf dem geteilten 19. Rang.

Gestern war Kaymer mit 75 Schlägen ins Clubhaus zurückgekehrt und war daraufhin aus den Top Ten hinunter auf den geteilten 29. Platz gestürzt.

Lowry sichert sich alleinige Führung – und büßt sie wieder ein

Gestern musste er sie noch mit dem Dänen Thomas Björn teilen, heute hatte Ire Shane Lowry die Spitzenposition kurze Zeit ganz für sich allein. Zwar verlor er bis jetzt einen Schlag auf seinen ersten zehn Löchern, trotzdem führt er mit neun Schlägen unter Par weiterhin das Feld an. Björn hatte es bei acht Schlägen unter Par derzeit auf den geteilten zweiten Platz verschlagen. Am 12. Loch allerdings zog Björn gleich und meldete sich mit einem Birdie zurück. Derzeit teilen die beiden erneut die Führung unter sich.


Kaymer, Siem und Kieffer bei der BMW PGA Championship

Das Turnier ist noch in vollem Gange, daher können die derzeitigen Ergebnisse von den finalen Ergebnissen des Turniertages abweichen.

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers