Aktuell. Unabhängig. Nah.

Blick ins Bag: Brooks Koepka mit TaylorMade und Mizuno zum US Open Sieg

Brooks Koepka sichert sich die 117. US Open und macht TaylorMade nach dem Masters im April erneut zum Majorchampion. Seine Schläger gibt's hier im Überblick.

Das unverkennbare schwarz-weiß der TaylorMade M-Driver. Mit dem M2-Modell sicherte sich Brooks Koepka den US Open Titel. ( Foto: Getty)
Das unverkennbare schwarz-weiß der TaylorMade M-Driver. Mit dem M2-Modell sicherte sich Brooks Koepka den US Open Titel. ( Foto: Getty)

Dank einer sensationellen Finalrunde hat sich Brooks Koepka seinen ersten Majorsieg gesichert und den Platz in Erin Hills bezwungen. Mit welchem Material er dem heiß diskutierten Geläuf den Zahn gezogen hat und die Konkurrenz ausgestochen hat, erfahren Sie im Blick ins Bag.

Brooks Koepka spaltet Erin Hills' Fairways mit TaylorMade

Der als enormer Longhitter bekannte Koepka konnte über die gesamten vier Tage hinweg die so enorm wichtige Fairwaytreffer-Quote mit Hilfe seines TaylorMade M2 Drivers konstant hoch halten und legte damit den Grundstein für den Sieg. Mit dem 2016er Modell ausgestattet, sorgte er bei der US Open bereits für den zweiten TaylorMade Majorsieg in diesem Jahr. Der erste war Sergio Garcia in Augusta beim Masters gelungen.

Koepka, der bis vor einigen Monaten noch komplett von TaylorMade ausgestattet wurde, spielte in Erin Hills abgesehen vom Driver der Amerikaner eine recht bunte Mischung. Lediglich noch das M2 Fairwayholz kommt aus dem Hause TaylorMade und ergänzte in Erin Hills seinen Driver perfekt.

Eisen von Mizuno führen zum US Open Titel

Die Schläge ins Grün und die langen Par-3-Löcher meisterte Koepka in Erin Hills mit Hilfe seiner Mizuno JPX 900 Eisen, die erst Ende letzten Jahres auf den Markt kamen und seitdem den Weg in die Bags vieler vertraglich ungebundener Spieler gefunden haben. So auch bei Koepka, der auf die Eisen der Japaner seit einiger Zeit vertraut und nun bestätigt worden sein wird.



Bei den Wedges setzt Koepka ganz klassisch und wie so unglaublich viele Profis auf der Tour auf das Know-How und die Expertise des Wege-Pabstes Bob Vokey. Der für Titleist agierende Wedge-Designer zeichnet sich dementsprechend auch für Koepkas Modelle verantwortlich. Die SM5 Wedges sind es bei der US Open gewesen, die das Vertrauen des jungen Amerikaners gewonnen haben und ihm beim Up and Down sicher zur Seite standen.

Putter von Scotty und Kleidung von Nike

Auch beim Putter bleibt Koepka im Hause Acushnet und bedient sich bei den Experten von Scotty Cameron. Der Tour Only T10 Select Newport 2 ist dabei das Modell seiner Wahl und stand ihm besonders während seiner sensationellen Finalrunde erfolgreich zur Seite.

Abseits der Schläger ist Koepka im "Team Nike" unterwegs und wird von dem Sportbekleidungsstück-Giganten mit Shirts, Schuhen und allem was dazugehört ausgestattet.

Brooks Koepkas Equipment im Überblick

Equipment Modell
Ball Titleist, Pro V1x
Driver TaylorMade, M2 2016 (9,5°)
Holz 3 TaylorMade, M2 2017 (15°)
Driving Eisen Nike, Vapor Fly Pro (3er)
Eisen 4-PW Mizuno, JPX900 Tour
Gap Wedge Titleist, Vokey SM5 (48°)
 Sand Wedge Titleist, Vokey SM5 (52°)
Lob Wedge Titleist, Vokey SM4
Putter Scotty Cameron, Tour Only T10 Select Newport 2
Bekleidung/Schuhe Nike, Schuhe: Lunar Control Vapor

Quelle: golfwrx.com

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab