Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Blick ins Bag: Scott & Oosthuizen mit dem richtigen Riecher

01. Mrz 2016
Adam Scott holt sich mit Titleist den ersten Sieg seit zwei Jahren. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Beide Gewinner haben kleine Änderungen am Equipment vorgenommen, die letztlich mitentscheidend waren für ihre Siege.

In den beiden Gewinner-Bags des vergangenen Wochenendes sind einige der großen Marken vertreten. Während Adam Scott sich dabei fast komplett an Titleist orientiert und nur an seinen Schäften schraubt, hat sich für Louis Oosthuizen eine Kombination bewährt. Auch in Sachen Ball haben die beiden unterschiedliche Vorlieben.

Adam Scott: Dank neuer Schäfte zum Sieg

Adam Scott holte sich bei  der Honda Classic den ersten Sieg seit zwei Jahren. Einen Unterschied machten dabei sicher erneut seine True-Temper-Schäfte. Seit Ende letzten Jahres spielt Scott ohne Unterbrechung mit den selben Eisen. Bei der Northern Trust Open vor zwei Wochen spielte er erstmals mit den neuen Schäften – mit Erfolg: Scott belegte Platz zwei.


Am vergangenen Wochenende ging es noch einen Rang höher. Er traf über 76 Prozent der Greens in Regulation. Auf dem Grün wusste er seinen Putter von Scotty Cameron immer wieder gekonnt einzusetzen. Bemerkenswert vor allem deshalb, da Scott in diesem Jahr aufgrund der Regeländerungen vom langen Broomstick-Putter auf einen kurzen umgestellt hat. Überaus problemfrei, wie es scheint.

Blick ins Bag von Adam Scott

Equipment Modell
Ball
Titleist Pro V1
Driver
Titleist 915D2
3er-Holz
Titleist 915F
Eisen 3
Titleist 716 T-MB (3-iron; True Temper Project X LZ 6.5 shaft)
Eisen 3-9
Titleist 680 MB (3-9; True Temper Project X LZ 6.5 shafts)
Pitching Wedge
Titleist Vokey Design SM6
Sand Wedge
Titleist Vokey Design SM6
Lob Wedge
Titleist Vokey Design SM6
Putter
Scotty Cameron Rev X10 Prototype

European Tour: Oosthuizen mit Kombination

Louis Oosthuizen verließ sich bei seinem achten European Tour Sieg ganz auf eine Kombination zweier US-amerikanischer Equipmenthersteller. Eisen, Driver und Putter im Bag des Südafrikaners stammen von Ping, während seine Wedges aus dem Hause Callaway sind. Beim Putten konnte sich Oosthuizen einer neuen Counter-Balance-Technik bedienen. Dabei kommt dem Spieler beim Schlag ein Gegengewicht zu Gute, dass für mehr Stabilität und Ausgeglichenheit in der Ausführung sorgen soll.

Blick ins Bag von Louis Oosthuizen

Equipment Modell
Ball
Titleist, Pro V1x
Schuhe
FootJoy
Driver
Ping, G LS Tec
Fairwayholz 1
Ping, G
Utility Eisen 1
Ping, G Crossover
Eisen 4-9
Ping, S55
Pitching Wedge
Ping, S55
Sand Wedge
Callaway, MD3
Lob Wedge
Callaway, MD3
Extra Wedge
Callaway, MD3
Putter
Ping, Scottsdale TR Senita B

Quelle: Sports Marketing Surveys

Spezial-Aktion für Golf Post Leser: 15€ Rabatt mit dem Gutscheincode "GOLFPOST"

Tolle Rabatte bei OnlineGolf mit dem Code GolfPost

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Franziska Heinrichsmeier

Franziska Heinrichsmeier - Freie Autorin für Golf Post

Franziska hat bereits mehrere (Ball-)Sportarten persönlich und journalistisch ausgeübt. Großen Gefallen hat sie an der Herausforderung gefunden, den viel zu kleinen Ball über das viel zu große 'Spielfeld' in ein wiederum arg kleines Loch zu stopfen - wenn sie nicht gerade von ihrer Twitter-Wall abgelenkt wird. Social Media ist Franziskas zweite große Leidenschaft.

Alle Artikel von Franziska Heinrichsmeier

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , ,

Aktuelle News