Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Blick ins Bag: Brandon Stone mit Ping zum ersten Sieg

11. Jan 2016
Brandon Stone siegt mit Ping. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Lokalmatador Brandon Stone gewinnt bei der BMW SA Open mit Markentreue. Einzig Schuh und Ball bilden eine Ausnahme.

Brandon Stone spielte sich bei der BMW SA Open zu seinem ersten Sieg auf der European Tour. Erst im vergangenen Jahr schaffte der 22-Jährige Lokalmatador den Wechsel von der Challenge Tour auf die European Tour. In Abwesenheit vieler großer Namen spielte er eine herausragende zweite wie dritte Runde und legte sich somit den Grundstein für seinen Sieg in Johannesburg. Seine durchwachsene finale Runde, lässt sich aber sicher nicht auf seinen Eisenhersteller Ping zurückführen, sondern eher auf das noch junge Alter des Spielers.

Brandon Stone hatte ausschließlich Eisen des US-amerikanischen Herstellers Ping in seinem Bag. Mit seinem Driver G30 schlug er regelmäßig am Abschlag über 300 Meter, die Präzesion blieb dabei jedoch oft auf der Strecke. In allen vier Runden traf Stone nur zwischen sieben und neun Fairways. In Runde drei war dem Südafrikaner daher vor allem sein Sand Wedge Glide von Ping von Nutzem. Mit dem Wedge erspielte er sich eine hundertprozentige Sand Save Quote.


Blick ins Bag von Brandon Stone

Equipment Modell
Ball
Titleist, Pro V1 X (13) dot
Schuhe
FootJoy
Driver
Ping, G30
Fairwayholz 1
Ping, G30
1st Utility Eisen
Ping, Rapture Prototype
Eisen 3-9
Ping, S55
Pitching Wedge
Ping, S55
Sand Wedge
Ping, Glide
Lob Wedge
Ping, Glide
Putter
Ping, Cadence TR Ketsch

Quelle: Sports Marketing Surveys

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Franziska Heinrichsmeier

Franziska Heinrichsmeier - Freie Autorin für Golf Post

Franziska hat bereits mehrere (Ball-)Sportarten persönlich und journalistisch ausgeübt. Großen Gefallen hat sie an der Herausforderung gefunden, den viel zu kleinen Ball über das viel zu große 'Spielfeld' in ein wiederum arg kleines Loch zu stopfen - wenn sie nicht gerade von ihrer Twitter-Wall abgelenkt wird. Social Media ist Franziskas zweite große Leidenschaft.

Alle Artikel von Franziska Heinrichsmeier

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News