Aktuell. Unabhängig. Nah.

Blick ins Bag: Aus eins mach zwei mit Odyssey

Jeunghun Wang hat bei der Mauritius Open seinen zweiten Sieg in Folge geholt. Seinem Odyssey-Putter blieb er dabei treu. Der Blick ins Bag.

Jeunghun Wang Mauritius Open Blick ins Bag
Jeunghun Wang konnte bei der Mauritius Open den zweiten Sieg in Folge holen. (Foto: Getty)

Wieder konnte der junge Südkoreaner Jeunghun Wang in der vergangenen Woche einen Sieg auf der European Tour einheimsen - und zwar bereits den zweiten in Folge. Damit ist er der jüngste Spieler, der jemals zwei aufeinanderfolgende European-Tour-Events für sich entschied. Wieder gelang ihm dies mit beinahe demselben Equipment wie bereits beim letzten Mal, mit nur einem einzigen Unterschied: Obwohl der Platz in Mauritius von ähnlicher Länge war als der in Marokko in der vorangegangenen Woche, nahm der 20-Jährige diesmal noch ein Fairway-Holz dazu - eines aus der Big-Bertha-Familie, zu der auch sein Driver gehört. Sonst tauschte er nichts aus, denn wie heißt es so schön: "Never change a winning team."

Seinen zweiten Sieg musste Wang sich nicht wie den bei der Trophee Hassan II im Playoff erkämpfen, sondern beendete das Turnier nach drei Tagen am oberen Ende des Tableaus dank seiner soliden Abschlussrunde mit einem Schlag Vorsprung vor Siddikur Rahman aus Bangladesh, der als Führender in den Finaltag eingezogen war.

Blick ins Bag von Jeunghun Wang

Equipment Modell
Ball Titleist, Pro V1x (15)
Driver Callaway, Great Big Bertha 8,5°
Fairway-Holz Callaway, Big Bertha Alpha 816 14°
Utility-Eisen Callaway, Apex UT 18°
Eisen 3-9 Callaway, X Forged 13
Pitching Wedge Titleist, Vokey SM6 48°
Sand Wedge Titleist, Vokey SM6 54°
Lob Wedge Titleist, Vokey SM6 60°
Putter Odyssey, Works 1

Quelle: European Tour/© SPORTS MARKETING SURVEYS INC. 2016

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab