Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Biion Footwear: Kunterbunte „Gummistiefel“ für den Golfplatz

Autor:

13. Apr 2016
Biion hat einen farbenfrohen und gummihaltigen Golfschuh entwickelt. (Foto: Biion Footwear)
Artikel teilen:

Die etwas andere Schuhmarke aus den USA heißt Biion und kommt mit einer neuen und etwas abgedrehten Idee daher.

Nachdem Rickie Fowlers Ausstatter PUMA Anfang der Saison schon für Aufsehen gesorgt hatte und mit den neuen High-Top-Modellen für einen Stilbruch im klassischen Golfschuhsektor sorgte, kommt Biion mit einer weiteren Besonderheit um die Ecke. Die Schuhmacher aus den USA versuchen mit einer neuartigen Materialzusammensetzung und allerlei farblichen Akzenten zu polarisieren und zu überzeugen. Ob dies den Geschmack zwangsläufig trifft, muss jeder für sich selbst entscheiden. Auffallen werden sie mit dieser Strategie allemal.

Gummistiefel-Material zu Golfschuhen verarbeitet

Die neuen Biion Golfschuhe sind aus Kunststoff. (Foto: Biion Footwear)

Die neuen Biion Golfschuhe sind aus Kunststoff. (Foto: Biion Footwear)


Der US-amerikanische Schuhhersteller hat einen sehr leichten und flexiblen Schuh gestaltet, der aus Ethylen-Vinylacetat besteht. Dies ist eine Kunststoffmischung, die in ihrer Form und Beschaffenheit einem Gummistiefel sehr ähnlich ist. Auf den ersten Blick aus der Ferne nicht zu erkennen, weist der Schuh bei genauerem Hinsehen einen eindeutigen Gummianteil aus, der im Licht und im Sonnenschein glänzt. Die nanomolekulare Struktur verleiht dem Schuh eine Weichheit und Flexibilität, die man sonst höchstens von Hausschuhen ohne Sohle gewohnt ist.

Die bienenwabenförmigen Spikes sorgen für den perfekten Stand (Foto: Biion Footwear)

Die bienenwabenförmigen Spikes sorgen für den perfekten Stand (Foto: Biion Footwear)

Dementsprechend ist dieser neuartige Golfschuh extrem leicht und ähnlich einem Gummistiefel komplett wasserabweisend. Die Materialzusammensetzung zieht sich bis in die Schuhsohle fort, sodass ein Gefühl entstehen soll, als ob man barfuß über das Fairway liefe. Für den notwendigen Stand sorgen zahlreiche an der Sohle angebrachte, bienenwabenähnliche Noppen, die die klassischen Spikes ersetzen. Kleinere runde Noppen befinden sich zudem noch im Fußbett des Schuhs, sodass die Füße während der Golfrunde „massiert“ werden und nicht ermüden. Die Pflege der Schuhe ist darüber hinaus dank des Materials sehr einfach und schnell erledigt, was auch den Verschleiß verringert.

Biion bietet klassische Formen in den wildesten Farben

Die dezente Variante als Classic-Modell (Foto: Biion Footwear)

Die dezente Variante als Classic-Modell (Foto: Biion Footwear)

Betrachtet man die Form und das Layout der neuen Golfschuhe, fällt auf, dass sich Biion an den ganz klassischen, alten Fullbrogue- bzw. Budapester-Modellen orientiert hat und den Trend hin zum sportlich-lockeren Modell abgelehnt hat. Der amerikanische Schuhfabrikant bietet mit den Classics, den Brights, den Saddles, den Wingtips und den Patterns fünf verschiedene Modelltypen an, deren Rohling allerdings weitesgehend gleich ist. Die Modelle unterscheiden sich lediglich durch unterschiedliche Farbkombinationen und eine veränderte Anordnung der Lederverläufe oberhalb der Schuhsohle.

Farbenfroh bis ausgeflippt sind die neuen Modelle (Foto: Biion Footwear)

Farbenfroh bis ausgeflippt sind die neuen Modelle (Foto: Biion Footwear)

Der Farbenvielfalt und den Kombinationsmöglichkeiten sind jedoch keine Grenzen gesetzt. Vom klassischen schwarz-weißen Classic-Modell bis hin zum flamingobestückten Patterns-Modell mit türkiser Außensohle und quietschgelber Untersohle ist fast alles möglich. Biion hat damit einen Schuh geschaffen, der auf den Fairways dieser Welt definitiv auffällt und dabei den Komfort und den Stand nicht vernachlässigt. Es bleibt also nur noch abzuwarten, wann der erste Profi auf der Tour in Gummistiefel-Optik an den Start geht. In Deutschland sind die Schuhe zur Zeit noch nicht erhältlich und müssen dementsprechend über das Internet aus den USA bestellt werden.

 


Golfschuhe für die Saison 2016

Spezial-Aktion für Golf Post Leser: 15€ Rabatt mit dem Gutscheincode "GOLFPOST"

Tolle Rabatte bei OnlineGolf mit dem Code GolfPost

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News