Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Ladies European Masters: Beth Allen holt ersten Sieg

Autor:

06. Jul 2015
Beth Allen sichert sich bei der Ladies European Masters ihren ersten Karrieresieg. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Amerikanerin Beth Allen gewinnt die Ladies European Masters. Caroline Masson landet als beste Deutsche auf T4.

Bei der ISPS Handa Ladies European Masters im Buckinghamshire Golf Club setzte sich die Amerikanerin Beth Allen mit einem Gesamtscore von -12 durch. Caroline Masson verspielte in der Finalrunde mit einer 75er Runde den Sieg. Ann-Kathrin Lindner beendete das Turnier als zweitbeste Deutsche auf T45. Leigh Whittaker wird in Denham geteilte 57te. Für Sophia Popov endete der vierte Auftritt auf der Ladies European Tour auf T65.

Caroline Masson verspielt den zweiten LET-Sieg

Nach drei Runden lag die Gladbeckerin Caroline Masson noch bei zwölf unter Par in Führung. Doch am Schlusstag verpasste sie die Chance, vom Feld wegzuziehen. Eine 75er Runde am Finaltag kosteten ihr auf dem Par-72-Kurs den zweiten Titel auf der Ladies European Tour. Schon früh kam der Rückschlag. Auf drei Birdies und folgten sechs Bogeys; zuviel um ganz oben mitzumischen.
Mit dem geteilten vierten Platz beweist sie jedoch ihre ansteigende Form.


Bei Lindner, Whittaker und Popov geht die Luft aus

Für Ann-Kathrin Lindner endete das Turnier in England auf dem geteilten 45. Rang. Mit zwei Unter-Par-Runden und zwei Über-Par-Runden landete sie nach dem zuletzt verpassten Cut wieder im Preisgeld und fährt mit 2.250 Euro nach Hause. Auch für Leigh Whittaker blieb etwas Preisgeld übrig. Ein Gesamtsore von 294 Schlägen war jedoch zuviel um weiter nach vorne zu kommen. In der Endabrechnung hatte sie 18 Schläge mehr als die Siegerin Beth Allen.

Für Sophia Popov endete der vierte Aufrtitt bei den Damen in Europa auf dem geteilten 65. Platz. Drei solide Runden bei einem Gesamtscore von +2 brachten ihr vor der entscheidenen Runde am Sonntag auf eine gute Ausgangslage. Am Finaltag erwischte sie jedoch einen rabenschwarzen Mittag mit der zweitschlechtesten Runde des Tages. Sie fiel am Ende noch auf zehn über Par zurück.

Beth Allen siegt mit 33 Jahren zum ersten Mal

Zehn Jahre musste die Amerikanerin auf den ersten Karrieretitel warten, 2015 ist es endlich soweit. Bei der Ladies European Masters bewies Beth Allen ihre Stärke.

Lokalmatadorin Charley Hull enttäuschte bei ihrem Heimspiel. Nach einer 68er und 67er Runde zum Auftakt mischte Sie nach dem Cut noch ganz oben mit. Doch bereits am Moving Day folgen ihr die Bälle um die Ohren. Sie beendete das Wochenende mit 77er und 78er Runden und einem Gesamtscore vor +2 auf T41.

Mehr zum Thema Ladies European Tour:

Julian Zeeb

Julian Zeeb - Freier Autor für Golf Post

Julian spielt seit 16 Jahren Golf. Sein aktuelles Handicap liegt bei 14,7. Auf dem Platz liebt er besonders die schwierigen Lagen, die komplexe Schläge erfordern. Neben den Trickschlägen ist der Putter sein stärkster, der ihm schon viele Schläge erspart hat.

Alle Artikel von Julian Zeeb

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News