Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Bernhard Langer auf T5 bei Charles Schwab Cup Championship

01. Nov 2013
Bernhard Langer befindet sich nach der ersten Runde der Charles Schwab Cup Championship auf T5. (Foto: Getty Images)
Artikel teilen:

Bernhard Langer startet bei Charles Schwab Cup Championship gut und steht auf T5. Peter Senior erspielt sich die alleinige Führung.

Ein letztes Mal heißt es für die alteingesessenen Profis der Champions Tour ab aufs Grün. Bei der Charles Schwab Cup Championship dürfen nur noch die 30 besten Spieler der Saison nach San Francisco reisen, um dort das letzte Turnier der Champions Tour zu bestreiten. Bernhard Langer platziert sich nach einer soliden ersten Runde auf dem geteilten fünften Rang. Der Amerikaner Kenny Perry befindet sich zur Zeit an der Spitze des Charles Schwab Cup, der Saisonwertung der über 50-Jährigen Profis, und landete nach Runde eins auf T8. Der Australier Peter Senior spielt sich alleine an die Spitze des Leaderboards.

Bernhard Langer startet gut in die erste Runde

Für Bernhard Langer geht es an diesem Wochenende noch einmal um Alles: Der Deutsche ist Direktverfolger von Kenny Perry, der sich zur Zeit an der Spitze des Charles Schwab Cup befindet. Für Langer gibt es daher auf dem TPC Harding Park nur ein Ziel: Siegen. Dabei hofft er, dass Kenny Perry nicht die Top Five erreicht. Nur so kann der Deutsche den Sieg des Charles Schwab Cup noch für sich entscheiden. Deutschlands Nummer eins auf der Champions Tour, erwischte direkt am ersten Loch der Charles Schwab Cup Championship einen guten Start, und sicherte sich mit einem Birdie den ersten Schlaggewinn. Der 56-Jährige erspielte sich im Laufe der ersten Runde insgesamt fünf Schlaggewinne. Lediglich am siebten Loch meinte es das Fairway des TPC Harding Park nicht ganz so gut mit ihm, wodurch der Anhausener einen Schlagverlust auf seiner Scorekarte notieren musste.


Kenny Perry, Rivale von Bernhard Langer um den Titel, kehrte mit einer 68er-Runde zurück ins Clubhaus und befindet sich zur Zeit auf dem geteilten achten Rang. Der Amerikaner kam zuletzt mit seinem Sieg bei der AT&T Championship einen entscheidenden Schritt näher in Richtung Gesamtsieg des Charles Schwab Cup. Er befindet sich zur Zeit mit 3,045 Punkten an der Spitze des Rankings. Bernhard Langer ist mit seinem Rückstand von 612 Punkten der einzige Verfolger, der noch in der Lage ist, den Amerikaner von der Spitze zu vertreiben.

An die Spitze des Leaderboards spielte sich der Australier Peter Senior. Der 54-Jährige versenkte insgesamt neun Birdies, ein Eagle und drei Bogeys. Damit kehrte er mit einer 63er-Runde zurück ins Clubhaus, was dem Platzrekord von Jim Thorpe entspricht. Senior selbst, spricht von der „wahrscheinlich besten Runde Golf“, die er in diesem Jahr gespielt hat.

Jannes Giessel

Jannes Giessel - Freier Autor für Golf Post

Beobachtete bisher beim Gassi gehen das Grün aus sicherer Entfernung. Seit Golf Post hat der Student der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Sportjournalismus das Grün lieben gelernt. Jetzt hat er Hundeleine gegen Golfschläger getauscht und begeistert sich nicht mehr fürs Bälle werfen, sondern Bälle schlagen - natürlich ohne Hund, der ihm den Ball holt.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jannes Giessel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News