Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Alex Cejka schwächelt bei Open-Championship-Alternative

Autor:

15. Jul 2016
Alex Cejka liegt nach der ersten Runde der Barbasol Championship weit hinter den Führenden. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Der 45-Jährige legt bei der Barbasol Championship keinen guten Start hin. An der Spitze marschieren Vegas und Cabrera.

Bei schwierigen Bedingungen haben sich Angel Cabrera und Jhonattan Vegas bei der Barbasol Championship die Führung nach der ersten Runde gesichert. Beide erzielten je ein Eagle an der 13 und lochten daneben je vier Birdies, ohne einen Schlag zu verlieren. Bei sechs unter Par liegen sie einen Schlag vor einer siebenköpfigen Gruppe um den Schotten Martin Laird auf dem geteilten dritten Platz.

Alex Cejka blieb in der ersten Runde blass und liegt nach einer 73er Runde von zwei über Par nur auf dem geteilten 109. Rang. Dem 45-Jährigen gelangen lediglich zwei Birdie bei gleicher Anzahl von einfachen Schlagverlusten. Zusätzlich versenkte Cejka, der auf der Back Nine gestartet war, auf seinem elften Loch einen Ball vom Tee im Wasser. Das Resultat war ein Doppelbogey, das ihn ins untere drittel des Feldes katapultierte. Am zweiten Tag der Barbasol Championship geht es für den momentan 71. des FedEx-Cup-Saisonwertung um nichts anderes als Cut.


Jhonattan Vegas: „Ich habe alles umgesetzt“

„Es war eine großartige Runde“, freute sich hingegen der Co-Führende Jhonattan Vegas. „Es fühlte sich so an, als habe ich heute alles umsetzen können, was ich vor der Runde geplant hatte.“ Zufrieden war der Venezuelaner vorallem mit seiner Leistung auf den Par-5-Bahnen des Grand-National-Kurses im RTJ Trail, an denen er vier unter Par blieb. Mit einer 65 kam Vegas schließlich in Clubhaus. Gute Ergebnisse kann der 31-Jährige gebrauchen. In der Saisonwertung liegt er momenatn nur auf dem 180. Platz und würde Stand heute seine PGA-Tour-Karte verlieren.

Die Highlights der Barbasol Championship im Video

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News