Aktuell. Unabhängig. Nah.

Asian Swing zieht weiter nach Kuala Lumpur

Autor:

08. Okt 2014
Die Sime Darby LPGA Malaysia ist das zweite Turnier des Asian Swing der LPGA Tour. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der Sime Darby LPGA Malaysia soll die südkoreanisch-amerikanische Dominanz gebrochen werden. Doch von wem?

Die erste Station der Asientour haben die Proetten der LPGA hinter sich gebracht, nun geht es mit der Sime Darby LPGA Malaysia weiter. Wird die südkoreanisch-amerikanische Dominanz im asiatischen Inselstaat durchbrochen?

19 von 25 bisher vergebenen Tour-Titeln gingen in der laufenden Saison an Spielerinnen aus diesen beiden Ländern. Zwölf gingen auf das Konto der US-Amerikanerinnen, sieben Titel verdienten sich die Südkoreanerinnen. Auch vergangene Woche dominierten bei der Reignwood LPGA Classic mit Stacy Lewis und der späteren Siegerin Mirim Lee Proetten aus den beiden dominanten Ländern.

Neue Chance für Caroline Masson

Caroline Masson (Foto: Getty)

Caroline Masson (Foto: Getty)

Es wäre also höchste Zeit, für etwas Abwechslung. Für die könnte zum Beispiel Caroline Masson sorgen. Vergangene Woche ging die 25-jährige als Fünfte in den Finaltag. Dann versagten die Nerven und das Spiel: „Das war mal wieder so ein Tag, den man gar nicht braucht. Es war zwar heute sehr schwierig dort draußen, aber meine Schläge waren einfach nicht gut genug. Ich bin natürlich sehr enttäuscht.“ Der eng gesteckte Turnierplan der LPGA bietet ihr ab Donnerstag die Chance, es besser zu machen.

Mit Sandra Gal geht eine weitere Deutsche im Kuala Lumpur Golf and Country Club auf die Runde. Insgesamt nehmen 75 Spielerinnen an der Sime Darby LPGA Malaysia um zwei Millionen US-Dollar teil. Darunter auch Titelverteidigerin Lexi Thompson. Das Wunderkind aus den USA setzte sich letztes Jahr mit vier Schlägen Vorsprung gegen Shanshan Feng durch, um ihren bis dahin zweiten LPGA-Titel zu sichern.

Wie verletzt – Park heiratet

Mittlerweile gehört die 19-jährige Major-Siegerin bei jedem Turnier zu den Siegkandidatinnen. Genau wie ihre Landsfrau Stacy Lewis, die am vergangenen Turnierwochenende den Sieg verschleuderte, als sie am Sonntag nur eine 75er Runde ins Clubhaus brachte. Schafft sie es aus dieser Entäuschung Motivation zu ziehen, ist ihr vierter Saisonsieg nicht fern. Doch die Konkurrenz ist stark. Inklusive Thompson und Lewis sind acht der zehn weltbesten Golferinnen in Malaysia dabei. Lediglich Michelle Wie fehlt verletzt und Inbee Park steckt in den finalen Vorbereitungen für ihre Hochzeit am kommenden Montag.

Zurück auf der LPGA Tour ist hingegen die Weltranglisten 13. Azahara Munoz. Nach der erfolgreichen Titelverteidigung bei der Lacoste Ladies Open de France am vergangenen Wochenende, stößt die Spanierin nun zu ihren Kolleginnen auf der Asientour. Ihr letzter Sieg auf der LPGA Tour datiert allerdings schon ein Weile zurück – 2012 gewann sie die Sybase Match Play Championship. Zumindest ihre Form stimmt nun wieder, um der Dominanz der Amerikanerinnen und Koreanerinnen auf dem Par-71-Kurs ein Ende zu bereiten.

Die Highlights der Sime Darby LPGA Malaysia 2013

Aktuelle Artikel
Stefanie Eckrodt

Stefanie Eckrodt - PGA Golfcoach & Trainingsexpertin bei Golf Post

Die dreimalige Deutsche Golf Meisterin Stefanie Eckrodt begeistert! Mit Leidenschaft vermittelt sie die Faszination des Golfspiels: zwanglos - klar - selbstverständlich. Ist der Kopf frei, kann die eigene Intuition für eine moderne Spieltechnik genutzt werden. So erklärt Stefanie Eckrodt ihr innovatives Umsetzungskonzept "Hit & Win - Feel it". Vom Neueinsteiger bis zum Topspieler fördert sie den gesundheits- sowie rückenschonenden Golfschwung mit Fingerspitzengefühl. Sie nimmt Blockaden oder auch Turnierdruck in ihrer Homebase im Golfclub Düsseldorf-Grafenberg e.V. und auch bundesweit geschickt aus dem Spiel.

Alle Artikel von Stefanie Eckrodt