Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Jason Day setzt sich an Spitze des Arnold Palmer Invitational

18. Mrz 2016
Jason Day ist auf einem guten Weg beim Arnold Palmer Invitational. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Zu Beginn des Arnold Palmer Invitational setzt sich Jason Day an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Ein Quintett verfolgt ihm.

Zu Beginn der Arnold Palmer Invitational hat sich Jason Day an die Spitze des Feldes gesetzt. Er beendete seine Runde mit 66 Schlägen und kam mit -6 ins Clubhaus. Auf dem zweiten Platz liegen Marc Leishman, Brendan Steele, Adam Scott, Henrik Stenson und Troy Merritt jeweils mit einem Schlag hinter dem Führenden.

Die erste Austragung des Arnold Palmer Invitational jährt sich in diesem Jahr zum 50. Mal. Erstmals seit 2007 wird Gastgeber Arnold Palmer das Turnier jedoch nicht mit dem ersten Abschlag eröffnen. Eine Schulterverletzung hindert ihn daran. Während des Turniers ist er aber als begeisterter Zuschauer auf dem Bay Hill Club & Lodge in Orlando, Florida unterwegs.


Schafft Adam Scott den dritten Sieg in Folge?

Adam Scott hat zurzeit einen unwiderstehlichen Lauf. Nach zuvor zwei nahezu erfolglosen Jahren konnte er nach dem Sieg bei der Honda Classic eine Woche später auch die Cadillac Championship gewinnen. Gewinnt Scott am Sonntag nun die Arnold Palmer Invitational, würde er drei Turniere nach einander gewinnen. Der Australier wäre, nach Rory McIlroy, der erste seit zwei Jahren, dem dies gelinge. Zusätzlich könnte Scoot der erste Pro werden, der drei Siege auf der Florida Swing sammeln konnte.

Auf seiner ersten Runde konnte Adam Scott eine 67er Runde auf seiner Scorekarte unterschreiben. Nach einem Tag liegt er mit dieser Leistung bei auf Rang T2. Vor allem mit seinem kurzen Spiel war der Australier zufrieden: „Schön zu merken, dass mein kurzes Spiel auf dem Level ist, wo es heute sein musste.

Jason Day nach einem Tag auf Position 1

Jason Day ist bisher in einem zwei-Wochen-Rhythmus auf der PGA Tour unterwegs, mit bisher recht soliden Ergebnissen. T10, T11, T23 und ein verpasster Cut stehen der aktuellen Nummer drei bisher zu Buche. Der erste große Erfolg in dieser Saison lässt also bisher auf sich warten, so dass er diese Woche eher mit Äußerungen bei der Pressekonferenz zur Arnold Palmer Invitational auf sich aufmerksam machte. Der 27-Jährige mache sich Sorgen um seinen Freund Jordan Spieth. Die Nummer eins der Welt spult momentan ein volles Programm auf und neben den Golfplätzen dieser Welt ab

Den Beweis, dass Jason Day mit weniger Terminen bessere Ergebnisse vollbringen kann, ist der Australier aber bisher schuldig geblieben, hat aber mit seiner 66er Runde am ersten Tag des Arnold Palmer Invitational einen großen Schritt in Richtung Top-Ten-Platzierung gemacht. Day selbst gab sich selbst überrascht über seine gute Anfangsrunde: „Immer, wenn du eine -6 spielst und besonders auf einem Golfplatz wie diesem, wundert es dich.“

Rory McIlroy mit 75er Runde

Rory McIlroy kommt mit viel Schwung von der Cadillac Championship. Vor zwei Wochen musste der Nordire seine Führung an Adam Scott abgeben und wurde geteilter Dritter. Ein Grund mehr für ihn bei der Arnold Palmer Invitational nach seinem ersten Sieg im Jahr 2016 zu greifen. Seinen ersten Durchgang in Orlando schloss McIlroy allerdings mit 75 Schlägen ab, nur der geteilte 107. Platz. Daran hatten vor allem die beiden Doppelbogeys auf der Front Nine Schuld. Auf dem ersten Loch schoss McIlroy seinen Ball ins Nirvana und konnte sich dann nicht mehr retten. Auf Loch acht wurden ihm ein Bunker und ein Wasserhindernis zum Verhängnis.

Zwischenstand des Arnold Palmer Invitational

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
 1  Jason Day  -6  -6
 T2  Marc Leishman  -5  -5
 T2  Brendan Steele  -5  -5
 T2  Adam Scott  -5  -5
 T2  Henrik Stenson  -5  -5
 T2  Tom Merritt  -5  -5
 T107  Rory McIlroy  3  3

Franziska Heinrichsmeier

Franziska Heinrichsmeier - Freie Autorin für Golf Post

Franziska hat bereits mehrere (Ball-)Sportarten persönlich und journalistisch ausgeübt. Großen Gefallen hat sie an der Herausforderung gefunden, den viel zu kleinen Ball über das viel zu große 'Spielfeld' in ein wiederum arg kleines Loch zu stopfen - wenn sie nicht gerade von ihrer Twitter-Wall abgelenkt wird. Social Media ist Franziskas zweite große Leidenschaft.

Alle Artikel von Franziska Heinrichsmeier

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News