Aktuell. Unabhängig. Nah.

Arnold Palmer Invitational – Day und Stenson im Duell

19. Mrz 2016
Im Finale des Arnold Palmer Invitational wird's heiß zwischen Jason Day und Henrik Stenson. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

An Tag drei des Arnold Palmer Invitational geht’s rund zwischen Jason Day und Henrik Stenson. Auch andere mit Siegchancen.

Entgegen mancher Vorstellungen wird es im Finale des Arnold Palmer Invitational doch noch spannend: Jason Day eilte der Konkurrenz am Moving Day nicht aussichtslos davon, sondern hielt sich – jedenfalls für seine Verhältnisse – vornehm zurück.

Der Australier bleibt mit einem Tagesscore von -2 aber trotzdem vorne, konnte jedoch Henrik Stenson nicht abschütteln, der Day zwischendurch sogar überholte, am Ende jedoch wieder zwei Schläge hinter seinen australischen Konkurrenten zurückfiel. Ebenfalls auf dem zweiten Rang liegen Troy Merritt und Kevin Chappell, die auch noch in den Titelkampf eingreifen können.

Generell liefen die Putts nicht mehr so flüssig wie am Vortag. Dies lag vor allem an den langsam werdenden Grüns, die im Laufe des Tages immer mehr vom Regen durchnässt wurden.

McIlroy wiederholt Runde Eins

Eigentlich klingt es nicht schlecht: Rory McIlroy machte am Moving Day des Arnold Palmer Invitational drei Birdies und kein einziges Bogey. Warum aber steht dann wie schon zum Turnierauftakt eine 75 auf der Scorecard des Nordiren?

Die ehemalige Nummer Eins der Welt musste gleich drei Doppelbogeys verschmerzen und fiel damit aus den Top 30 auf Platz T64. Ein Wasserhindernis, ein Bunker sowie ein Steinufer machten dem Nordiren einen Strich durch die Rechnung und sorgten für einige Strafschläge. Darüber hinaus ist McIlroys kurzes Spiel schon von Turnierbeginn an nicht wirklich auf Zack. Mit dem ersten Sieg 2016 wird es somit wohl wieder nichts.

Adam Scott mit unglücklichem Rundenende

Richtig gut verlief die dritte Runde des Arnold Palmer Invitational zunächst für Adam Scott, der nach einer schwächeren zweiten Runde zurückzukommen schien. Scott traf 14 Greens in Regulation und puttete ähnlich gut wie am ersten Tag, als er sich über eine 67er Runde freuen durfte. Die gute Statistik spiegelte dann auch sechs Birdies wieder.

Am Ende steht jedoch doch nur eine 70 auf der Scorecard des Masters-Siegers. Scotts Tee-Shot auf dem Par 4 18. Loch landete zwar noch mittig auf dem Fairway. Von da an, lief jedoch alles schief. Der zweite Schlag flog mit Schwung ins Wasser, so dass Scott droppen musste. Es folgte ein Schlag in den Bunker, ein Chip auf’s Green, ein Putt, der sein Ziel um einen Zentimeter verfehlte und ein Triplebogey, das Scott wieder zurückwarf. Mit einem Gesamtscore von -6 liegt Scott damit auf Platz T18.

Zwischenstand des Arnold Palmer Invitational

Pos Spieler Gesamt Runde 3
1 Jason Day -15 -2
T2 Troy Merritt -13 -5
T2 Kevin Chappell -13 -5
T2 Henrik Stenson -13 -2
T5 Derek Fathauer -11 -3
T18 Adam Scott -6 -2
T64 Rory McIlroy 1 3

Stand vom 2016-03-19 20:02:03

Mehr zum Thema PGA Tour:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer