Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

LPGA: Anna Nordqvist und Katherine Hull-Kirk auf T1

19. Okt 2013
Bei der LPGA KEB HanaBank Championship teilt sich Katherine Hull-Kirk derzeit die Führung. (Foto: Getty Images)
Artikel teilen:

Weiterhin geteilte Spitze bei der LPGA KEB HanaBank Championship. Gal und Masson verbessern sich leicht.

Das dritte Turnier der Asien-Swing führt die Proetten in dieser Woche nach Südkorea. Die LPGA-Spielerinnen teilten sich nach der ersten Runde der LPGA KEB HanaBank Championship in Incheon, nur knapp 50 Km westlich der Südkoreanischen Hauptstadt Seoul, gleich zu viert den ersten Platz. Nach der zweiten Runde auf dem von Jack Nicklaus designten Ocean Course des Sky 72 Golf Club, standen lediglich zwei Damen an der Spitze des Leaderboards. Die Deutschen haben weiterhin mit ihrer Form zu kämpfen und finden auf dem mit nicht ganz 6000 Metern ziemlich kurzen Kurs, nur langsam ins Spiel. Sie verbesserten sich zwar beide leicht in der zweiten Runde, der Angriff auf die Top-20 des Feldes blieb allerdings aus. Doch auch die 35 südkoreanischen Proetten, mussten am zweiten Tag fast durchweg mehr Schläge notieren als am Vortag.

Caroline Masson spielt sich auf Par

Für Caroline Masson ging es in der ersten Runde regelmäßig auf- und abwärts: Auf fast jeden Schlagverlust, folgte ein Schlaggewinn oder umgekehrt. Der zweite Tag hingegen, verlief für die 24-Jährige zunächst eher ruhig. Die ersten neun Löcher spielte sie durchweg auf Par. Auf der Back Nine hatte es dann kurz den Anschein, dass Masson nun ihre Form gefunden hat und das Leaderboard ganz oben angreifen will: Mit Schlaggewinnen an der 11. und 13. Bahn kletterte die Deutsche langsam nach oben und brach mit der Monotonie. Der Doppel-Bogey an der 14 relativierte die Euphorie allerdings schnell wieder und ließ die 24-Jährige zurück auf Par fallen. Sie befindet sich nun mit insgesamt 145 Schlägen auf dem geteilten 28. Platz.


Sandra Gal verbessert sich an Tag 2

Die erste Runde der HanaBank Championship, hätte für Sandra Gal kaum unglücklicherer laufen können: Lediglich einen Schlaggewinn notierte die 28-Jährige in der ersten Runde des mit 1,9 Mio. dotierten Turniers und musste einiges an Schlagverlusten hinnehmen. Der zweite Tag hingegen gab Hoffnung auf Verbesserung: Die Proette absolvierte die Front Nine zunächst wie ihre Kollegin Masson souverän mit Par, musste dann allerdings am zehnten Loch ihren ersten Schlagverlust hinnehmen. Obwohl sie diesen direkt beim nächsten Grün durch einen Birdie ausglich, fiel Gal durch einen Doppel-Bogey auf Bahn 12, zwei Schläge unter Par. Das die Deutsche das nicht auf sich sitzen lassen wollte, zeigte sie prompt an der 13: Birdie zum Schlaggewinn und ein weiterer Birdie am letzten Loch zum Ausgleich. Caroline Masson rettet sich so auf Par und befindet sich am Ende des zweiten Tages auf dem geteilten 53. Rang.


LPGA KEB Hanabank Championship 2013

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Nordqvist und Hull-Kirk weiterhin auf T1

Am Vortag wurde die Führungsposition noch von gleich vier Spielerinnen der LPGA-Tour geteilt, heute stehen nur noch zwei Proetten an der Spitze: Die Australierin Katherine Hull-Kirk und die Schwedin Anna Nordqvist mussten zwar ähnlich wie ihre Konkurrentinnen Schlagverluste hinnehmen, konnten sich aber trotzdem weiterhin ganz oben halten. Katherine Hull-Kirk sorgte an der fünften Bahn des Ocean Course mit einem Eagle für ein kleines Highlight. Allerdings wurden der Eagle und ihre beachtlichen fünf Birdies, durch drei Bogeys und einem Doppel-Bogey etwas geschmälert.

Anna Nordqvist hingegen bestach durch ruhigeres Spiel: Sie beendete ihre Runde souverän mit insgesamt vier Birdies und nur zwei Bogeys. Somit kehrte sie, wie auch ihre australische Kollegin, mit einer 70er-Runde zurück ins Clubhaus.

Amy Yang und Ju Young Pak weiterhin auf Erfolgskurs

Die beiden Überraschungsspielerinnen vom Vortag, Amy Yang und Ju Young Pak, absolvierten auch die zweite Runde der LPGA KEB HanaBank Championship souverän und teilen nun sich mit Titelverteidigerin Suzann Pettersen den dritten Platz. Die beiden Proetten lochten in der vergangenen Runde vier Mal zum Birdie, allerdings auch drei Mal zum Bogey. So mussten die beiden Südkoreanerinnen vier Schläge mehr notieren als am Vortag. Suzann Pettersen hingegen, punktete wie schon am Vortag mit einer konstanten 69er-Runde und startet in den Finaltag ebenfalls mit sechs Schlägen unter Par, lediglich einen Schlag vom Führungsduo entfernt.

Den Finaltag gibt es wie gewohnt im kostenlosen Golf Post Livestream.

Jannes Giessel

Jannes Giessel - Freier Autor für Golf Post

Beobachtete bisher beim Gassi gehen das Grün aus sicherer Entfernung. Seit Golf Post hat der Student der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Sportjournalismus das Grün lieben gelernt. Jetzt hat er Hundeleine gegen Golfschläger getauscht und begeistert sich nicht mehr fürs Bälle werfen, sondern Bälle schlagen - natürlich ohne Hund, der ihm den Ball holt.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jannes Giessel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News