Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Ann-Kathrin Lindner mit gutem Auftakt in Ladies Scottish Open

Autor:

30. Aug 2013
Ann-Kathrin Lindner erspielte sich in Pilsen ihren ersten LET-Sieg. Kommt in Schottland Nummer zwei hinzu? (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach dem LET-Sieg in Pilsen mischt Ann-Kathrin Lindner weiter oben mit, auch wenn ihr an Tag eins das 17. Loch ein Bein gestellt hat.

Für Ann-Kathrin Lindner geht ihr Saison-Debüt auf der Ladies European Tour in die nächste Runde, in Schottland belegt die Deutsche in Runde eins bei Even Par den geteilten 19. Platz. Nach ihrem tollen ersten Triumph bei der Pilsen Golf Masters Anfang August will die 25-Jährige den Rest der Saison locker angehen, wie sie ihren Fans auf Facebook verriet. „Für mich ist und bleibt es trotz des Sieges vor zwei Wochen mein Rookie-Jahr, in dem es vor allem gilt Erfahrung zu sammeln. Mit dem Bewusstsein meine Tourkarte sicher zu haben, gehe ich gelassen in die nächsten Runden und werde Schlag für Schlag mein Spiel spielen und genießen LET Spielerin sein zu können.“ In Runde eins der Ladies Scottish Open sah es lange sehr gut aus, bevor ihr das verflixte Loch 17 ein Bein stellte.


Ann-Kathrin Lindners Trainingseifer zahlt sich aus

Bei der mit 220.000 Euro dotierten Aberdeen Asset Management Ladies Scottish Open auf dem Archerfield Links Fidra Course in East Lothian gelang Ann-Kathrin Lindner erneut ein solider Einstand ins Turnier. Die Tage vor Turnierbeginn hatte die einzige deutsche Starterin im Feld noch mit intensiven Trainingseinheiten auf und neben dem Platz verbracht. Ihre besondere Aufmerksamkeit galt dabei dem tückischen Wind, der oft die Richtung ändert. „So ein Linksplatz spielt sich dann etwas anders, vom Tee, wie auch die Schläge ins Grün. Rund um die Grüns habe ich auch noch viel ausprobiert und mich mit verschiedenen Lagen auseinander gesetzt.“

Guter Turniereinstand von Ann-Kathrin Lindner

Als es um 08.30 Uhr Ortszeit für die gebürtige Hannoveranerin auf den Platz ging, zeigte sie, warum der kürzlich errungene Sieg nicht von ungefähr kam. Mit einer starken Leistung konnte sich Ann-Kathrin Lindner wieder super platzieren. Nachdem sie ihre Front Nine mit zwei Birdies und einem Bogey abschloss, kam auf dem elften Loch ein weiteres Birdie dazu. Bei -2 belegte Ann-Kathrin Lindner lange den geteilten zweiten Platz – bis zum verflixten 17. Loch. Ein Doppelbogey warf die Deutsche auf Even Par und den geteilten 19. Rang zurück. Trotzdem, Ann-Kathrin Lindner ist gut in Form und kann an den kommenden Tagen zeigen, dass sie in der europäischen Frauenserie ganz oben mithalten kann.

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News