Mission Titelverteidigung - Ann-Kathrin Lindner freut sich auf Pilsen
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Mission Titelverteidigung – Anka Lindner freut sich auf Pilsen

In der ersten Saison für Ann-Kathrin Lindner wurde es gleich ihr erster Sieg. Ein Jahr später kommt sie als Titelverteidigerin zurück.

Anka Lindner freut sich als Titelverteidigerin auf das Sberbank Golf Masters in Tschechien.
Anka Lindner freut sich als Titelverteidigerin auf das Sberbank Golf Masters in Tschechien.

Es war erst ihr siebter Start als Proette in ihrem ersten Jahr auf der Ladies European Tour, und er endete famos - nach jeweils einer 66er und 67er Runde an den ersten beiden Turniertagen reichte der Hannoveranerin am finalen Sonntag 2013 eine 68 (-3) um mit einem Gesamtscore von -12 das Event im Golfpark zu Pilsen zu gewinnen. Die 25-Jährige landete somit am Ende einen Schlag vor der Französin Alexandra Vilatte und der Italienerin Diana Luna. In diesem Jahr kehrt Lindner also als Titelverteidigerin zum gleichen Turnier unter anderem Namen zurück: Die Sberbank Golf Masters 2014 im Pilsen Golfpark. 

Schwarz-rot-goldene Sieghoffnungen

Wie 2013 gehen auch in diesem Jahr wieder 126 Spielerinnen an den Start, um sich den größten Teil der 250.000 Euro Preisgeld einzusacken. Das Feld ist zwar nicht unbedingt gespickt mit Hochkarätern, doch die Siegerin der Ladies German Open bei München in der Vorwoche, Kylie Walker, oder auch Emma Cabrera-Bello, Schwester des erfolgreichen spanischen European-Tour-Spielers und Zweitplatzierten bei der BMW Internation Open in Pulheim, Rafael Cabrera-Bello, sollten in deutschen Gefilden ein Begriff sein.

Aus deutscher Sicht gehen fünf Hoffnungsträgerinnen in der nähe der Tschechischen Hauptstadt an den Start. Neben Ann-Kathrin Lindner, die an diesem Wochenende die besondere Aufmerksamkeit genießen wird, gehen auch Isabell Gabsa, Steffi Kirchmayr, Karolin Lampert, Nina Holleder und Leigh Whittaker auf die Jagd.

Ann-Kathrin Lindner fährt entspannt dem Sieg entgegen

Schon auf dem Weg nach zur Sberbank Golf Masters hatte Anka Lindner sichtlich Spaß. Nach einem Pro-Am zugunsten einer Charity-Organisation machte sie sich zusammen mit Anne-Lise Caudal und Flory Parker auf den Weg zum Ort ihres Triumphes, und die Vorfreude und Lockerheit stand ihr quasi ins Gesicht geschrieben. Im Zuge der Ladies German Open sprach die 26-jährige bereits davon, dass es sicher spannend für sie sein wird, als Titelverteidigerin in ein Turnier zu gehen. Auch wenn die jüngsten Ergebnisse nicht so erfolgreich ausfielen, zuletzt mit dem verpassten Cut beim Heimspiel in München, gäbe es gegen eine weitere deutsche Sternstunde in diesem erfolgreichen Sportsommer sicherlich nichts einzuwenden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab