Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Ann-Kathrin Lindner 2014 – Die Zwichenbilanz

Autor:

20. Mai 2014
Ann-Kathrin Lindner mit dem Pokal ihres ersten Profisieges beim Pilsen Masters 2013 (Foto: Golf Club St.Leon-Rot)
Artikel teilen:

Ann-Kathrin Lindner bekam ihre Saison spät ins Laufen, aber die letzten Ergebnisse zeigen an, wo es hingeht.


Die 26-jährige „Spätzünderin“, zumindest was den Golfsport angeht, hatte 2014 zunächst Probleme an die starken Leistungen der Vorsaison anzuknüpfen. Die ersten Turnierergebnisse waren verpasste Cuts oder Resultate jenseits des 60. Platzes. Doch Ann-Kathrin Lindner, die im Vorjahr ihre Rookie-Saison auf der Ladies European Tour spielte und in Pilsen gleich ihr erstes Turnier gewinnen konnte, ist eine Kämpfernatur.

Ann-Kathrin Lindner nimmt Anlauf

Bis sie 13 Jahre alt war, spielte sie aktiv Tennis, bis 17 aktiv Fußball. Erst mit 15 Jahren stand Ann-Kathrin Lindner zum ersten Mal am Abschlag auf einem Golfplatz, doch der Weg ab dann war steil und mündete in ihrem ersten LET-Sieg 2013. Nach einer gewonnenen Wette im Samstag-Abendprogramm, damals noch bei Thomas Gottschalk, lief es also auch sportlich rund. Doch 2014 verlief anfangs holfprig. Erst in der Türkei schnupperte die Hannoveranerin wieder Top-Ten-Luft, und das schien sie zu beflügeln. Nach dem geteilten 22. Rang folgte zuletzt eine weitere Top-15-Platzierung, bevor de LET eine längere Pause machte. Ann-Kathrin Lindner schrieb in ihrem Blog bei Golf Post, dass die starken internationalen Ergebnisse der Deutschen sie sehr motivieren und dass sie für die kommende intensive Turnier-Phase bereit ist. Es wäre schön, wenn Lindner den Trend fortsetzen könnte.


Zurück zur Übersicht!

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News