Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Abu Dhabi Golf Championship – Kaymers Wohnzimmer

14. Jan 2014
Max Kieffer, Rekordsieger Martin Kaymer und Marcel Siem schlagen bei der Abu Dhabi Golf Championship ab (Fotos: Getty)
Artikel teilen:

Der Rekordsieger will bei der Abu Dhabi Golf Championship zurück zum Erfolg. Die Konkurrenz mit Siem, Kieffer und Co. ist aber groß.

Drei aus Acht lautet die Formel, die aus deutscher Sicht der in dieser Woche auf der European Tour anstehenden Abu Dhabi Golf Championship zugrunde gelegt werden kann. Seit 2006 wird das mit 2,7 Millionen US-Dollar dotierte Turnier in der Wüste der Vereinigten Arabischen Emirate ausgetragen. Mit drei Siegen sowie einem zweiten Platz war Martin Kaymer bisher der erfolgreichste Spieler beim Auftakt der „arabischen Wochen“, mit den Wettbewerben in Abu Dhabi, Doha und Dubai.

Martin Kaymer – aus dem Nichts ins Rampenlicht

Die vielleicht größte Überraschung erlebte das Turnier 2008, als der bis dahin unbekannte Martin Kaymer quasi aus dem Nichts kam und sich mit seinem ersten Sieg ins Rampenlicht spielte. Mit seinen damals gerade einmal 23 Jahren und 24 Tagen ist er seither der jüngste Titelträger der Abu Dhabi Golf Championship. Nachdem er im Folgejahr nur um einen Schlag ein Stechen und damit die Chance auf eine Titelverteidigung verpasste, durfte der junge Deutsche 2010 die „Falcon Trophy“ dann erneut in die Höhe strecken.


Mit positivem Gefühl in die Abu Dhabi Golf Championship

Die dominierendste Leistung bot Martin Kaymer schließlich 2011, als er der Konkurrenz und so namhaften Verfolgern wie Rory McIlroy auf der zweiten Position keine Chance ließ. Am Ende der vier Turniertage verbuchte er nicht nur den niedrigsten Score (-24), er hatte eben auf jenen McIlroy auch den größten Vorsprung aller bisherigen Sieger (acht Schläge). Ohne Zweifel liegt dem heute 29-Jährigen der Abu Dhabi Golf Club, auch wenn er in den vergangenen zwei Jahren nicht ganz an seine vorherigen Erfolge anknüpfen konnte.

Für diese Woche ist er dennoch sehr optimistisch: „Mir geht es super und ich bin in einer guten körperlichen Verfassung zum Saisonstart“, sagte er in einem Interview mit seinem Management. „Meine Erinnerungen an Abu Dhabi sind sehr positiv und es ist eines meiner Lieblingsturniere. Ich möchte die Messlatte nicht zu hoch setzen, aber ich traue mir hier eigentlich jedes Jahr zu, um den Sieg mitzuspielen. Der Golfplatz ist super und liegt mir persönlich auch sehr gut, daher ist mein Gefühl positiv. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf die Tage.“


Turniersieger Abu Dhabi Golf Championship

Kieffer mit Premiere – Siem mit achter Teilnahme

Während für Maximilian Kieffer in Abu Dhabi eine Premiere ansteht und er dort zur ersten Mal abschlagen wird, ist es für den dritten deutschen Starter Marcel Siem bereits sein achter Auftritt im neunten Jahr. Lediglich 2011, bei der One-Man-Show seines Landsmanns Kaymer, fehlte der 33-Jährige im Teilnehmerfeld. Trotz dieser beachtlichen Serie war seine beste Platzierung 2007 gleichbedeutend mit einem 20 Rang. Nach verpassten Cuts in der Folge teilte sich Siem zuletzt den 39. Platz bei der Abu Dhabi Golf Championship. Er wird versuchen an das gute Ergebnis der Vorwoche von der Volvo Golf Champions in Südafrika anzuknüpfen, als er auf T15 landete.

Große Namen – große Konkurrenz

Die Konkurrenz für die drei Deutschen ist in dieser Woche in der Hitze und im Wüstensand auf der arabischen Halbinsel allerdings groß. Neben FedEx-Cup- und Race-to-Dubai-Sieger Henrik Stenson aus Schweden oder dem Ex-Weltranglistenersten Rory McIlroy aus Nordirland gehen unter anderem auch Phil Mickelson, Luke Donald, Sergio Garcia sowie Titelverteidiger Jamie Donaldson an den Start. Ein prominenter Spieler musste jedoch kurzfristig wegen Schulterproblemen seine Teilnahme absagen und wird somit fehlen – US-Open-Sieger Justin Rose.

Die Abu Dhabi Golf Championship verspricht also auch in diesem Jahr ein unterhaltsames und spannendes Golfturnier zu werden.


Der Abu Dhabi Golf Club

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News