Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wyndham Championship: Alex Cejka scheitert am Cut

Alex Cejka scheitert bei der Wyndham Championship in Greensboro am Cut. Wer das Turnier gewinnen wird, ist jedoch noch nicht abzusehen.

Autor:

19. Aug 2017
Alex Cejka verpasst bei der Wyndham Championship den Cut. (Foto: Getty)


Bei der Wyndham Championship, dem ersten PGA Tour Event nach der PGA Championship, ist noch nicht eindeutig erkennbar wer nach vier Tagen an der Spitze stehen wird. Nach den ersten zwei Runden ist jedoch kein Deutscher mehr vertreten, denn Alex Cejka ist am Wochenende nicht mehr mit von der Partie. Nach Runden von 70 und 71 auf dem Par-70-Kurs liegt er nach zwei Tagen einen Schlag über Par und somit vier Schläge vom Cut entfernt.

Feld dicht auf bei Wyndham Championship

An der Spitze stehen Webb Simpson und Ryan Armour mit jeweils 13 unter Par. Dahinter ist mit Henrik Stenson auch ein Europäer oben mit dabei. Dank seiner famosen ersten Runde von acht unter Par und einer soliden 66 auf den zweiten 18 Löchern, kann sich der Schwede bisher auf dem dritten Rang festsetzen. Dennoch ist ist das Rennen um den Sieg bei der Wyndham Championship noch völlig offen. Man darf also gespannt mitfiebern, ob sich in der dritten Runde einer der Spieler absetzen kann oder das Feld auch am Finaltag eng beieinander liegen wird.

Die beste Runde bisher spielte ein Amerikaner, nämlich der Führende Ryan Armour. Der 41-Jährige brachte eine 61 auf dem Par-70-Kurs des Sedgefield Country Club ins Clubhaus, allein auf der Front Nine spielte er vier Birdies hintereinander. Auf den zweiten Neun legte er gar noch einen drauf, indem er gleich fünf Birdies spielte. Falls es Armour gelingen sollte, weiterhin so gut zu scoren, könnte er einen gewaltigen Sprung im FedExCup machen. Ganze 112 Plätze würde er mit einem Sieg gut machen. Es gibt alleine schon 17 Spieler, die höchstens fünf Schläge von ihm entfernt sind und mit Webb Simpson ist einer unter ihnen, der sogar gleich auf liegt.


Golf in Zahlen und Fakten - kuriose Statistiken

Alex Cejka verpasst Verbesserung im FedExCup

Bitter nötig gehabt hätte auch Alex Cejka eine gute Platzierung. Nach der Wyndham Championship steht nur noch ein reguläres Event auf der PGA Tour an, dann werden die Tourkarten für die kommende Saison verteilt. Nur wer sich für das erste Turnier der FedExCup-Playoffs qualifiziert, erhält die volle Spielberechtigung für 2017/18. Cejka ist momentan nur 146. der Saisonwertung.

Highlights vom zweiten Tag der Wyndham Championship

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Rajiv Nehring

Rajiv studiert Wirtschaftswissenschaften und Druck- und Medientechnik an der Bergischen Universität Wuppertal. Erst seit kurzem unterstützt er die Redaktion von Golf Post als Werkstudent, war aber bereits schon vorher Golfsport begeistert. Er spielt bereits seit dem zehnten Lebensjahr Golf und ist seit 2008 im Golfclub Bergisch Land Mitglied.

Alle Artikel von Rajiv Nehring

Aktuelle Deals der Woche