Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Sergio Garcia zieht beim WGC Bridgestone Invitational an die Spitze

02. Aug 2014
Sergio Garcia war nach seiner fantastischen Runde sichtlich zufrieden. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach einer 61er Runde führt Sergio Garcia vor Justin Rose beim WGC Bridgestone Invitational. Martin Kaymer liegt auf T58.

An und für sich ist das WGC Bridgestone Invitational schon ein Highlight für sich. Als World Golf Championship mit 550 FedEx-Cup-Punkten für den Sieger sowieso gleich hinter den Majors, warten zusätzlich noch neun Millionen US-Dollar Preisgeld auf den Gewinner des Turniers. Zusätzlich ist es auch noch Generalprobe für die PGA Championship, das letzte Major des Jahres. Am besten kam bis zur Halbzeit des Turniers Sergio Garcia zurecht. Er spielte Runden von 68 und 61 Schlägen und liegt vor dem Moving Day bei elf Schlägen unter Par in Front. Hinter ihm folgen Justin Rose bei acht Schlägen unter Par sowie Rory McIlroy und Marc Leishman als geteilte Dritte bei -7. Martin Kaymer liegt zur Halbzeit auf dem geteilten 58. Rang.

Sergio Garcia mit Birdie-Feuerwerk

Was war das nur für eine Runde, die Sergio Garcia da unangefochten an die Spitze katapultiert hat! Auf der Front Nine notierte der Spanier ein einzelnes Birdie, auf der Back Nine dann spielte er nur ein einziges Loch, nämlich die 11, par. An ausnahmslos allen anderen Löchern konnte er Schlaggewinne verzeichnen, von 12 bis 18 ganze sieben hintereinander. Damit brach er nicht nur den Platzrekord für die beste Back Nine, sondern leistet von nun an auch Tiger Woods und Jose Maria Olazabal mit den besten Runden als weiterer Rekordhalter Gesellschaft. Dank seiner Rekordrunde hat er drei Schläge Vorsprung zum Zweitplatzierten Justin Rose.


Martin Kaymer mit 68er Runde bei Bridgestone Invitational

Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der British Open heißt es für den besten deutschen Golfprofi, Martin Kaymer, wieder zu der Form der vergangenen Wochen zurückzufinden. Nach den Siegen bei der PLAYERS Championship und der US Open geriet Kaymer ab dem Heimspiel bei der BMW International Open wieder leicht ins Schwanken. Das Bridgestone Invitational gut abzuschließen wäre mit Blick auf die PGA Championship nächste Woche also eine gute Sache, derzeit sieht es allerdings nicht danach aus: Kaymer liegt nach zwei Runden bei fünf Schlägen über Par auf Rang T58. Schuld daran ist vor allem seine 77er Auftaktrunde. Mit seiner heutigen 68 verbesserte er sich deutlich.

Tiger Woods auf T25 vor dem Moving Day

Der mehrfache ehemalige Weltranglistenerste und Titelverteidiger Tiger Woods erlebt turbulente Zeiten. Als er 2013 fünf PGA-Tour-Turniere gewinnen konnte, hieß es aus dem Munde vieler Experten, der Major-Rekord sei nur noch eine Frage der Zeit. Nach Woods‘ Verletzungen 2014 mehren sich die Stimmen, die nicht mehr daran glauben. Bei der Vorbereitung auf die letzte Chance 2014 liegt Tiger Woods nach zwei Runden bei insgesamt einem Schlag unter Par auf dem geteilten 25. Rang.

Rory McIlroy ist nach Tag zwei geteilter Dritter

Der Star der aktuellen Stunde liegt vor dem Wochenende des WGC Bridgestone Invitational auf dem geteilten dritten Rang. Der seit der British Open dreifache Major-Sieger hat die Chance, nach einem verkorksten Jahr 2013, wieder den Weg zu gehen, den ihm viele vorausgesagt hatten. Mit 25 Jahren hat Rory McIlroy drei Majors gewonnen, nur Tiger Woods und Jack Nicklaus gelang das Gleiche. Jetzt heißt es den Karriere-Grand-Slam perfekt machen. Doch bis zum Masters im nächsten Jahr ist es noch etwas hin. Derweil läuft es allerdings bei der WGC ausgesprochen zufriedenstellend für den Nordiren. Beim Bridgestone Invitational liegt McIlroy bei sieben Schlägen unter Par und teilt sich den dritten Platz mit Marc Leishman.

Rang T12 für Adam Scott

Adam Scott, der Masters-Sieger von 2013, zeigte zuletzt wieder aufsteigende Form. 2011 hatte er das Bridgestone Invitational gewinnen können, bei der British Open belegte er zuletzt den geteilten fünften Rang, nebenher steht Scott auch an der Spitze der Weltrangliste. Vor dem Wochenende liegt der Australier bei drei Schlägen unter Par auf dem geteilten 12. Rang, hat also hervorragende Chancen auf eine erneute Top-Ten-Platzierung.

Mit Bubba-Golf auf T25

Bubba Watsons zwei Masters-Siege in den letzten drei Jahren stehen natürlich über allem, doch eines wird den Autodidakten ärgern: Bei den letzten beiden Majors, der US Open und der British Open, verpasste Watson den Cut. Ein Grund mehr also, sich ordentlich auf die PGA Championship vorzubereiten. Auch wenn Watson nicht an der Spitze mitspielt, veranlasst sein derzeitiges Ergebnis beim WGC Bridgestone Invitational aber in jedem Fall nicht so sehr zur Sorge wie sein Abschneiden bei den letzten Majors. Vor dem Wochenende liegt er bei einem Schlag unter Par auf Position T25.

Fotostrecke zur WGC

Tiger Woods konnte sich im letzten Jahr einmal mehr den Titel sichern, doch die hochkarätige Konkurrenz wird eine erfolgreiche Titelverteidigung erschweren. Die Bilder vom letzten Jahr und Impressionen vom aktuellen Turniergeschehen.


WGC Bridgestone Invitational - Treffen der Elite

Das Leaderboard

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Zwischenstand beim WGC Bridgestone Invitational

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
1 Sergio Garcia -9 -11
2 Justin Rose -3 -8
T3 Marc Leishman -1 -7
T3 Rory McIlroy -6 -7
T5 Rickie Fowler -3 -6
T58 Martin Kaymer -2 5
T25 Tiger Woods 1 -1
T3 Rory McIlroy -6 -7
T12 Adam Scott -2 -3
T25 Bubba Watson 0 -1

 

Stand vom 2014-08-02 00:32:02

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News