Aktuell. Unabhängig. Nah.

(Video) Valderrama Masters: Florian Fritsch wird zum Chauffeur

Der mit Flugangst gestrafte Florian Fritsch wird im Rahmen des Andalucia Valderrama Masters zum Chauffeur von Bernd Ritthammer.

Autor:

18. Okt 2017
Florian Fritsch hat im Rahmen des Valderrama Masters wahre Kollegialität bewiesen und Bernd Ritthammer als Chauffeur zur Verfügung gestanden. (Foto: Florian Fritsch / Kjus)


Das Florian Fritsch als einer der ungewöhnlichsten Profis auf der European Tour gilt, ist ob seiner Flugangst und den damit verbundenen "Mammuttrips" zu den Turnieren hinlänglich bekannt. Rumgesprochen hat sich dies natürlich auch bei den anderen (deutschen) Profis auf der Tour. Einer von ihnen hat jetzt Profit aus diesen Umständen geschlagen und Fritsch vor dem Andalucia Valderrama Masters kurzerhand zum Chauffeur "degradiert".

Florian Fritsch spielt den Chauffeur für Bernd Ritthammer

Begonnen hat die Geschichte mit einem unverbindlichen Anruf Bernd Ritthammers bei Fritsch am Montag vor dem Valderrama Masters in Andalusien. Den Anruf auf Höhe Aix-en-Provence in Frankreich entgegennehmend, eröffnete Bernd Ritthammer seinem Kollegen sein Problem. "Ich komme heute Abend um 21:45 Uhr in Malaga an und kriege keinen Transport mehr. Kannst Du mich abholen?", so die Frage von Bernd Ritthammer.

Florian Fritsch bemühte daraufhin in kollegialer Manier sein Navigationssystem, welches von seinem aktuellen Standort bis zum Flughafen in Malaga lediglich 1.487 Kilometer anzeigte. Damit lag die Antwort dann natürlich auf der Hand. "Kein Problem, werde da sein. Guten Flug!"

Florian Fritsch stellt das Empfangskomitee

Gesagt, getan, wartete Fritsch am Montagabend dann tatsächlich am Flughafen in Malaga auf seinen European-Tour-Kollegen Bernd Ritthammer und nahm ihn in bester Chauffeurs-Manier in Empfang.

Damit steht fest: Florian Fritsch hat auch eine Karriere nach dem Golf sicher und dürfte uns jederzeit vom Flughafen abholen. Wie die beiden deutschen Profis sich beim Andalucia Valderrama Masters schlagen, können Sie übrigens bei uns im Liveticker verfolgen!


Die Würfel sind gefallen - Diese Spieler bleiben auf der ET

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und hat das Single-Handicap inzwischen sicher auf dem Blatt. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Aktuelle Deals der Woche